Stimmen vom FCB und von ManU

Thomas Müller: Holt van Gaal ihn für 100 Millionen? Der Sachstand

+
Keine Frage: ManU-Trainer Louis van Gaal (links) hält sehr viel von Thomas Müller. Aber hat Manchester United wirklich 100 Millionen Euro für den Transfer des Bayern-Stars angeboten?

München - Manchester United soll 100 Millionen Euro für Thomas Müller geboten haben. Das sagen Lahm, Rummenigge und van Gaal zum Müller-Transfer. Wir fassen den Sachstand zusammen. 

Update vom 22. Juli: Trotz der gebotenen Rekordsumme von 100 Millionen Euro bleibt der FC Bayern in Sachen Thomas Müller wohl dabei: Der Offensivspieler soll definitiv nicht zu Manchester United gehen. Das von Louis van Gaal in München zerschlagene Porzellan ist nur ein Faktor. Diese Gründe hat der FC Bayern, Thomas Müller unbedingt zu halten.

Thomas Müller: Holt van Gaal ihn für 100 Millionen? Der Sachstand

Nach Informationen des Münchner Sportsenders "Sport1" soll Manchester United bereit sein, für einen Transfer von Bayern-Star Thomas Müller eine gigantische Summe hinzulegen. 100 Millionen Euro soll ManU für den 25-Jährigen bieten. Die treibende Kraft hinter dem Transfer soll der Mann sein, der Thomas Müller seinerzeit beim FC Bayern überhaupt erst zu einem internationalen Spitzenspieler machte: Louis van Gaal, Trainer bei Manchester United und Ex-Coach in München. Laut "Sport1" hat van Gaal sich während der USA-Reise bei den Bossen von Manchester United unmissverständlich für eine Verpflichtung des Bayern-Stars ausgesprochen. Der Holländer soll in Sachen Transfer den Weltmeister Thomas Müller eindeutig dem Real-Flügelstürmer Gareth Bale vorziehen, der ebenfalls in den Medien als möglicher Transfer-Kandidat für ManU gehandelt wird.

Wird der FC Bayern bei dieser Hammer-Summe schwach? Eigentlich schien die Sache schon entschieden. Von Seiten der Vereinsführung gab es ja bereits schon so etwas wie ein Machtwort. "Ich kann alle weiteren Fans des FC Bayern total beruhigen: Wir werden keinen Spieler mehr Richtung Manchester United abgeben", betonte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bei jener Pressekonferenz, auf der er den Weggang von Bastian Schweinsteiger zu Manchester United verkündete. Und fügte explizit hinzu: "Also, ich hab' da ja irgendwo was gelesen mit Thomas Müller. Auch mit großartigen Summen. Ich muss aber klar und deutlich sagen, dass wir ein solches Angebot niemals bekommen haben. Das hat bei uns keine Rolle gespielt und würde auch keine Rolle spielen. Selbst wenn so ein Angebot kommen würde. Also: Bastian haben wir die Freigabe erteilt, eben auf seinen Wunsch hin. Aber weitere Spieler werden sicherlich nicht folgen." 

Aber: Lag damals schon die Summer von 100 Millionen für einen Transfer von Thomas Müller auf dem Schreibtisch bzw. im E-Mail-Postfach von Karl-Heinz Rummenigge?

Transfer von Thomas Müller auch ein Thema bei Chinareise des FC Bayern

Natürlich ist dieser mögliche Mega-Transfer auch bei der aktuellen Chinareise des FC Bayern ein Thema, das den Journalisten unter den Nägeln brennt. Bei einem Pressegespräch in Shanghai äußerte sich Bayern-Kapitän Lahm bereits zu einem möglichen Wechsel von Thomas Müller. Dabei wollte er nicht garantieren, dass sein Teamkollege unverkäuflich ist: "Im Fußball geht alles sehr schnell. Deswegen kann ich sicher nicht für Thomas Müller irgendeine Garantie abgeben", sagte Lahm. Allerdings räumte er ein, dass er sich um Müller keine Sorgen mache. Denn: "Wer quatscht dann den ganzen Tag?"

Thomas Müller hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2019. So viel kann man bereits völlig seriös mutmaßen: Sollten die Bayern-Bosse den absoluten Fan-Liebling doch noch zu Manchester United ziehen lassen, dann würde die Wutwelle, die ihnen nach dem Schweini-Transfer entgegenschlug, zu einem Tsunami anschwellen. 

Für alle Fans des FC Bayern, die nicht auch noch einen Weggang von Thomas Müller verkraften würden, kommt eine beruhigende Nachricht aus England. David McDonnell, Manchester-United-Korrespondent beim Boulevardblatt "Daily Mirror" will von zuverlässigen Quellen im Verein erfahren haben, dass es ein 100-Millionen-Angebot niemals gegeben habe. "Trotz aller Bewunderung von Louis van Gaal für diesen Spieler."

Top-Transfer? Das sagt Manchester-United-Trainer Louis van Gaal - ohne Thomas Müller zu erwähnen

Louis van Gaal selbst äußerte sich aktuell recht kryptisch zu einem möglichen Top-Transfer: "Wir arbeiten daran. Es ist nicht der Stürmer, über den die Medien geschrieben haben. Warten Sie ab und schauen Sie", sagte der Trainer von Manchester United bei einer Pressekonferenz vor dem Testspiel bei San Jose Earthquake am Mittwoch. Das kann viel bedeuten: Neben Thomas Müller werden in den Medien auch die Offensivspieler Gareth Bale (Real Madrid) und Edinson Cavani (Paris Saint Germain) als mögliche Neuverpflichtungen gehandelt.

Die Bayern lehnten übrigens schon einmal eine Rekordsumme für einen ihrer Stars ab: Im Jahr 2009 bot Real Madrid 80 Millionen Euro für einen Transfer von Franck Ribéry. Der damalige Bayern-Manager Uli Hoeneß lehnte die Offerte aus Spanien ab. Er wollte den Franzosen unbedingt in München halten. Hoeneß spielt aktuell aber keine Führungsrolle mehr beim FC Bayern. Immerhin: Der aktuell mächtigste Mann, Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, erklärte bereits, Thomas Müller keinesfalls gehen zu lassen. Zeigt er dieselbe Entschlossenheit wie Hoeneß vor sechs Jahren?

fro

auch interessant

Meistgelesen

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
So sehen Sie das Spiel SC Freiburg gegen FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie das Spiel SC Freiburg gegen FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream
Hört Lahm tatsächlich 2017 auf? Das sagt Rummenigge
Hört Lahm tatsächlich 2017 auf? Das sagt Rummenigge
Hitzfeld: Sanches muss sich ein dickes Fell zulegen
Hitzfeld: Sanches muss sich ein dickes Fell zulegen
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

14,35 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

33,65 €
SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

4,90 €
Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Kommentare