„Lächerlich und verlogen“

Shitstorm gegen FC-Bayern-Profi: Eine Aussage fliegt Thomas Müller nun um die Ohren

+
Thomas Müller (M.) hat sich im Spiel gegen Bremen keine Freunde gemacht.

Der Elfmeter, den Robert Lewandowski zum 3:2-Endstand verwandelte, war die Szene des DFB-Pokalspiels FC Bayern gegen Werder Bremen. Einen Shitstorm wegen des Strafstoßes gibt es nun aber gegen Thomas Müller.

München - „Das Internet vergisst nichts“ - dieser Ausspruch dürfte vielen Menschen bekannt vorkommen. Nach dem 3:2-Sieg des FC Bayern gegen Werder Bremen muss auch Thomas Müller diese Erfahrung machen. Schuld daran ist er in gewisser Weise selbst, weil er sich klar zur umstrittenen Elfmeterszene äußerte.

„Aus dem Spiel heraus war es für mich absolut ein Elfmeter“, sagte der Interimskapitän der Bayern, der statt des verletzten Manuel Neuer die Binde trug, nach dem Spiel. „Der Kingsley ist vor ihm (Gebre Selassie, Anm. d. Red), er ist weg, er ist vorm Tor und er schiebt ihn mit Nachdruck.“ 

FC Bayern: Müller äußert sich klar zum Coman-Elfer

Danach brach Müller auch noch eine Lanze für seinen Kollegen Coman, der den Strafstoß herausholte. „Kingsley ist keiner, der sich fallen lässt.“ Am Ende resümierte Müller, dass er verstehen könne, dass ein Elfmeter der zum 3:2 führt, immer heiß diskutiert würde. Aber: „Ich denke, die Entscheidung ist richtig.“

In einem Punkt hat der Bayern-Star definitiv recht: Die Entscheidung, die das Spiel am Ende entschied (der Ticker zum Nachlesen), wird auch einen Tag später heiß diskutiert. Dass er selbst nach seinen Aussagen heißer Gegenstand vieler Tweets im Netz sein würde, hätte Müller aber wohl nicht gedacht. 

„Lächerlich und verlogen“: Shitstorm gegen FC-Bayern-Star Thomas Müller

„Thomas #Müller sollte sich für dieses Interview schämen. Und letzte Woche labert er noch von ‚den muss der Schütze freiwillig verschießen‘. Ist das lächerlich und verlogen!“, schreibt ein erboster User auf Twitter. Zur Erinnerung: Müller hatte nach einem fragwürdigen Strafstoß für Düsseldorf beim 4:1-Sieg der Bayern in der Bundesliga gesagt, dass er so einen Elfmeter nicht haben wollen und ihn absichtlich danebenschießen würde. Diese Aussage fliegt ihm nun um die Ohren.

FUMS, ein sehr netzaktives Sportmagazin, findet es „schade, dass Müller nicht den Elfer schießen durfte. Der hätte ja mit Absicht vorbei geschossen.“ Ein anderer Nutzer meint, „Müller hätte Lewandowski ja mal sagen können, dass es zu peinlich ist, diesen Elfmeter reinzumachen.“ Wer Müllers Aussagen und den Elfmeter vom Mittwoch noch einmal sehen möchte, dem sei das Video dieses Nutzers ans Herz gelegt. Titel: Thomas Müller - Curb your Meme.

„Da kann man nur noch lachen“ - FC-Bayern-Profi Müller fliegt pikante Aussage um die Ohren

Auch andere Zwitscherer nehmen Bezug auf Müllers Aussage. „Thomas Müller wollte letzte Woche noch absichtlich einen Elfmeter vorbeischießen und sagt jetzt, dass das ein Foul an Coman und ein klarer Elfmeter war. Da kann man nur noch lachen“, findet ein User. Ein anderer stellt sich gleich mehrere Fragen. „Wo ist das ein Elfmeter?!? Und wo ist nun der komische FCB-Spieler, dass er solche Elfer nicht möchte und absichtlich daneben schießt?“

Die Herzen der Netzgemeinde sind Thomas Müller auf jeden Fall schon einmal zahlreicher zugeflogen als in diesen Tagen. „Bin ich eigentlich der einzige Mensch, der findet, dass Thomas Müller der unsympathischste Spieler der Bundesliga ist“, fragt sich ein User, während ein anderer einen interessanten Vergleich zieht. „Thomas Müller - So sympathisch wie die Blitzer auf der B1 in Dortmund.“

„Einfach nur unsportlich“ - viel Kritik für FC-Bayern-Star Müller

Auch Müllers Verhalten bei seiner Auswechslung erzürnt das Netz. „Herr Müller, großer Sportsmann! Das ist schon echt peinlich, Zeitspiel, indem man bei seiner Auswechslung erstmal zum Gästeblock geht anstatt zur Bank. Einfach nur unsportlich!!!!“, schreibt ein wütender Mann. 

Die Auswechslungs-Aussagen sind aber nicht das Ende der Fahnenstange bei den Müller-Hatern. „Was ich wirklich schwer ertrage, ist Thomas-Müller-Jubel“, meint ein User. „Thomas Müller wurde im Kindergarten auch 25 Mal zu oft von der Schaukel geschubst, was ein arroganter Bauer“, schimpft ein weiterer Nutzer von Twitter.

Möglicherweise bietet das knappe Weiterkommen der Bayern eben vielen Hassern einen Anlass, ihren Ärger über den FC Bayern abzulassen. Denn der Elfmeter, den fanden viele auch berechtigt. Nur waren die Aussagen von Thomas Müller eben nicht so glücklich.

Ein User lässt Müller ein schwieriges Kompliment zukommen. „Müller ist der beste Kackfußballer aller Zeiten. Wahnsinn. Was ein geiler Typ“, schreibt ein Nutzer mit dem bayern-affinen Nutzernamen Lahmsteiger_DE. Na immerhin.

Stimmen Sie ab: War das ein Elfmeter?

Video: Müller verrät - das ist mein bester Kumpel bei den Bayern

Auch interessant

Meistgelesen

Javi Martinez: Abschied im Winter? FC Bayern hat klaren Plan
Javi Martinez: Abschied im Winter? FC Bayern hat klaren Plan
Christian Eriksen zum FC Bayern? Dänen-Legende verrät: „Er beschäftigt sich ...“
Christian Eriksen zum FC Bayern? Dänen-Legende verrät: „Er beschäftigt sich ...“
Völlig kurios! Bayern-Albtraum feiert jetzt Erfolge in ganz anderer Sportart
Völlig kurios! Bayern-Albtraum feiert jetzt Erfolge in ganz anderer Sportart
Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - aber ein Detail sorgt für Aufregung
Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - aber ein Detail sorgt für Aufregung

Kommentare