1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Termin mit den Bayern-Bossen: Müller-Berater trifft sich mit Kahn und Salihamidzic

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Thomas Müller und der FC Bayern München nähern sich in Sachen Vertragsverlängerung an. Berater Ludwig Kögl war an der Säbener Straße.

München - Seine Reise begann im zarten Alter von zehn Jahren. Thomas Müller verließ seinen Heimatverein, den TSV Pähl, und schloss sich 2000 dem großen FC Bayern München an. Es folgte eine Bilderbuch-Karriere, die bis heute anhält - und möglicherweise noch sehr viel länger dauert.

Thomas Müller
Geboren: 13. September 1989 (Alter 32 Jahre), Weilheim in Oberbayern
FC Bayern München
Hängende Spitze
Marktwert: 25 Millionen Euro

Thomas Müller: Gespräche über Vertragsverlängerung beim FC Bayern München angelaufen

Denn offenbar hat Müller nach 618 Spielen (Stand: 2. April 2022) immer noch große Lust auf den deutschen Rekordmeister: Sein Berater Ludwig Kögl wurde nach Angaben von Bild und Sky am Freitagnachmittag auf dem Vereinsgelände des FC Bayern gesichtet, eine Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrages scheint immer näherzukommen.

Von einer Einigung kann man aktuell natürlich noch nicht sprechen, aber: Alleine die Tatsache, dass es zwischen der Müller-Seite und den Bayern-Bossen Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic einen Termin gibt, dürfte die Fans glücklich machen. Schließlich ist Müller das große Aushängeschild eines „bayerischen Vereins, der in der Welt zu Hause ist“, wie Bayern-Mediendirektor Stefan Mennerich den Klub jüngst im tz-Interview beschrieb.

Daumen hoch in Sachen Vertragsverlängerung? Thomas Müller bleibt dem FC Bayern München wohl erhalten.
Daumen hoch in Sachen Vertragsverlängerung? Thomas Müller bleibt dem FC Bayern München wohl erhalten. © Eibner / Imago

FC Bayern München: Verlängert Thomas Müller seinen Vertrag? „Bis 2025 auf Topniveau Fußball spielen“

Dass Müller, inzwischen 32 und damit seit 22 Jahren beim FCB, über den 30. Juni 2023 hinaus für den Rekordmeister (alle Titel des FC Bayern in der Übersicht) spielt, wäre keine Überraschung. Müller selbst hatte verbal die Weichen während des jüngsten Länderspiel-Lehrgangs in diese Richtung gestellt. Er äußerte sich zu seinen Zukunftsplänen.

„Ich habe für mich mal so im Kopf gehabt, bis 2025 auf Topniveau Fußball zu spielen. Mein Vertrag läuft aktuell bis 2023. Deswegen muss man sehen, was wir da machen“, sagte Müller. Er hat seine gesamte Profi-Karriere beim FC Bayern verbracht. Die Bosse wollen auch mit Müllers langjährigen Teamkollegen Robert Lewandowski (33) und Manuel Neuer (36) nochmals verlängern. Auch die Verträge des Torjägers und des Torwarts laufen noch eine Saison.

FC Bayern: Müller auf den Schweinsteiger-Spuren? Wechsel scheint ausgeschlossen

„Die Spieler, die es betrifft, sind alle erfahren genug, um auch mit so einer leicht offenen Situation umzugehen“, hatte Müller gesagt. Er hatte zugleich angedeutet, dass die Gespräche angelaufen waren. „Der Verein und wir Spieler sind immer in einem gewissen Austausch.“

Die Frage sei vielmehr, wie intensiv der Kontakt werde, ob man über das Wetter spreche „oder über wirkliche Vertragsinhalte“. Das scheint offenbar nun der Fall zu sein. „Es ist auf beiden Seiten sehr viel Respekt füreinander da“, hatte Müller außerdem noch geäußert. Ein Abgang der Bayern-Legende nach dem Vorbild von Bastian Schweinsteiger, der München 2015 nach 17 Jahren in Richtung Manchester verlassen hatte, scheint ausgeschlossen.

Thomas Müller: Wichtige Aufgaben mit dem FC Bayern München

Zunächst einmal stehen für Müller wichtige sportliche Aufgaben an. Erst geht es in der Bundesliga gegen Freiburg (hier im Live-Ticker), dann kommt es zum Champions-League-Viertelfinale gegen Villarreal. (akl/dpa)

Auch interessant

Kommentare