17 Torbeteiligungen in 16 Spielen

Die große Müller-Show: „Thomas ist Gold wert“

+
Thomas Müller trifft derzeit wie er will, und zur Not auch abgefälscht.

München - Es sind derzeit die Wochen des Thomas Müller. Nicht nur beim FC Bayern hat er hervorragende Trefferwerte, sondern auch im DFB-Team. Dass es Lob von allen Seiten hagelt ist nicht überraschend.

Rechnerisch fehlt zwar noch ein Pünktchen, doch die Nationalelf hat die letzten Zweifel an der EM-Teilnahme in Frankreich ausgeräumt. Bei wem sie sich dafür zu bedanken hatte, wussten alle: mal wieder bei Thomas Müller. Zwei Tore und eine Vorlage steuerte der Offensivmann zum 3:2 bei, verdiente sich die tz-Note 1. Es müllert und müllert, in seinen 65 Länderspielen hat der 25-Jährige mittlerweile schon 30-mal getroffen.

„Natürlich freue ich mich. Es könnte schlechter laufen“, grinste Müller mit Blick auf seine Bilanz von 17 Torbeteiligungen in 16 Spielen seit Beginn der WM 2014. Auch in der Liga trifft der Star des FC Bayern, wie er will, und führt die Torjägerliste mit fünf Treffern an. „Thomas hat einen Lauf und steht da, wo ein Stürmer stehen muss“, meinte Jogi Löw, ehe er die Bedeutung des Angreifers herausstellte. „Er riecht, wohin der Ball kommt. Das zeichnet ihn aus, das kann man nicht lernen. Das ist Gold wert für uns“, erklärte der Bundestrainer.

Am Montag war dieser Instinkt dazu auch noch drei Punkte wert, denn es brauchte eine typische Müller-Aktion, um die schottische Abwehr zu knacken. Der Münchner tankte sich bis zum Strafraum durch und zog im Gegensatz zu seinen Mitspielern einfach mal ab, der abgefälschte Schuss landete zur 1:0-Führung im Netz (18.). Und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich brauchte er nur sechs Minuten, um in klassischer Abstaubermanier das 2:1 zu erzielen (34.).

„Unnachahmlich“, beschrieb Mario Götze die Treffer seines Kollegen mit einem Grinsen und erklärte, was Müller so gefährlich macht: „Er ist einfach unberechenbar.“ Und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Weder von Meinungsverschiedenheiten mit FCB-Coach Guardiola noch von den Gerüchten im Sommer um seine Zukunft. 100 Millionen Euro soll er Manchester United wert gewesen sein. Doch Müller ließ sich von den Zahlen nicht beeindrucken, konzentrierte sich auf den Fußball – und präsentiert sich momentan wohl in der besten Verfassung seiner Karriere.

Mit dem Rekordmeister hat er schon alles gewonnen, in der Nationalmannschaft fehlt noch der EM-Titel. Nach einem etwas schwächeren Jahr kommt die DFB-Elf langsam wieder ins Rollen, die ansprechenden Auftritte gegen Polen und Schottland machen Lust auf mehr. Auch Müller lobt: „Mit unserer Spielanlage bin ich sehr zufrieden.“ Auch wenn in Löws Team noch nicht alles rundläuft – wenn es weiter so müllert, ist der EM-Titel zum Greifen nahe.

Die beiden Müllers im Vergleich

Thomas Müller Gerd Müller
65 Länderspiele 62
30 Länderspieltore 68
65 DFB-Spiele mit 26 Jahren 34
30 DFB-Tore mit 26 Jahren 42
200 Bundesliga-Spiele 453
79 Bundesliga-Tore 398
1,86 Meter Größe 1,76 Meter
74 Kilogramm Gewicht 77 Kilogramm
7 Jahren Kam zu Bayern mit 18 Jahren
einer Vereine als Profi zwei

Sven Westerschulze

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare