1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ist Thomas Müller beim Match gegen Barca dabei? Training macht Hoffnung

Erstellt:

Von: Carolin Metz

Kommentare

Thomas Müller beim Training vor dem Spiel gegen den FC Barcelona am 23. Oktober 2022
Ist Thomas Müller wieder fit für das Spiel gegen den FC Barcelona? © IMAGO/Ulrich Wagner

Corona, Rückenprobleme, Magen-Darm: Thomas Müller lässt zurzeit keine Krankheit aus. Nachdem auch Neuer gegen Barcelona fehlt, wäre ein Ausfall des Weilheimers besonders schmerzlich.

München – Thomas Müller sei ein bisschen sauer auf seinen Körper, hatte Trainer Julian Nagelsmann vor dem Spiel gegen Hoffenheim verraten. Kein Wunder, denn in letzter Zeit hat der Nationalspieler oft mit seiner Gesundheit zu kämpfen: Zunächst die Corona-Erkrankung, die ihn zur Isolation daheim zwang. Kaum waren die Tests wieder negativ, zwickte es plötzlich im Rücken.

Und nun konnte der Weilheimer beim Bundesliga-Match gegen die TSG Hoffenheim nicht mitmischen, weil ihn ein Magen-Darm-Virus erwischt hatte. Damit hat er jetzt drei der letzten fünf Pflichtspiele verpasst.

Thomas Müller muss wieder eine Sonderschicht einlegen

Mittlerweile gibt es aber wieder bessere Neuigkeiten: Einen Tag nach seinem Ausfall gegen Hoffenheim konnte sich Müller auf dem Trainingsplatz des FC Bayern zurückmelden, wie ligainsider.de vermeldet. Der Weilheimer nahm ohne sichtbare Einschränkungen an der öffentlichen Einheit teil. Am heutigen Montag wird er dann eine individuelle Sonderschicht einlegen, um den Trainingsausfall während seiner Krankheit zu kompensieren. Anschließend steht seiner Teilnahme beim Champions-League-Duell gegen den FC Barcelona nichts mehr im Wege.

Die Münchner steigen am Dienstag ins Flugzeug nach Barcelona, wo sie sich den Sieg in ihrer Gruppe sichern möchten. Schon das Hinspiel war mit Spannung erwartet worden – immerhin trifft der Bayern-Kader bei den Matches gegen Barcelona auf den ehemaligen Kollegen Robert Lewandowski. Beim letzten Aufeinander-Treffen pünktlich zu Müllers Geburtstag hatten die Bayern mit 2:0 die Nase vorn.

Bayerischer Sportpreis für Müller

Müller hatte am Freitag von Ministerpräsident Markus Söder den Bayerischen Sportpreis verliehen bekommen. Auf Instagram berichtete er stolz: „Bayern ist meine Heimat. Auf den Fußball wie auf mein ganzes Leben bezogen. Daher freut mich diese Auszeichnung in meiner Heimat natürlich ganz besonders.“

Ein Augenzwinkern konnte er sich dabei nicht verkneifen: „Ich hoffe, dass dieser Titel des Ministerpräsidenten nicht der letzte in diese Saison bleiben wird.“ Das hoffen Millionen von FC Bayern-Fans sicher auch. Am Mittwoch kann der Rekordmeister in Barcelona den nächsten Schritt Richtung Titel machen. (cm)

Auch interessant

Kommentare