„Und auch denen, die ...“

Nach Corona-Diagnose: Bayern-Star Thomas Müller meldet sich aus Quarantäne - mit Botschaft an alle Singles

Thomas Müller vom FC Bayern meldet sich zum ersten Mal aus seiner Corona-Quarantäne. Der Weltmeister macht ein Update zu seinem Zustand - und richtet sich am Valentinstag überraschend an alle Singles.

München/Otterfing - Die Fotos von Thomas Müller waren wahrlich spektakulär. Das Fan-Idol des FC Bayern München landete in einem Schutzanzug auf dem Flughafen, nachdem er bei der Klub-WM in Katar positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Nach positivem Corona-Befund: Thomas Müller vom FC Bayern meldet sich aus Quarantäne

Seither befindet sich der 31-jährige Angreifer in Covid-19-Quarantäne. „Er hat sein Faschingsoutfit für dieses Jahr gehabt. Müller ist ein Mensch, der viel kommuniziert und wir haben mit ihm gesprochen. Er war heute Morgen im Teammeeting mit dabei via Facetime. Wir hoffen, dass er schnell wieder zu Kräften kommt“, erzählte FCB-Trainer Hansi Flick am Sonntag auf der Pressekonferenz zum Bundesliga-Heimspiel der Bayern gegen Arminia Bielefeld (Montag, 20.30 Uhr, bei tz.de im Live-Ticker).

Müller selbst hat sich an diesem Sonntagnachmittag erstmals aus seiner Isolation gemeldet - am Valentinstag mit einer Botschaft an alle Singles. „Das Wichtigste vorweg: Mir geht es soweit ordentlich, und ich hoffe, dass wir uns bald wiedersehen“, erklärte Thomas Müller in einem Video-Posting bei Instagram.

Thomas Müller vom FC Bayern: Grüße an alle Liebenden und Singles am Valentinstag

„Ja hallo Leute. Die letzten Tage waren sehr turbulent. Ich wollte mich auf diesem Wege ganz, ganz herrlich bei euch bedanken. Für die Genesungswünsche, für die Nachrichten, für die Unterstützung, die ich da erhalten habe. Vielen Dank dafür“, sagte Müller in dem Video, das er offenbar mit einem Smartphone aufgenommen hat: „Des Weiteren wünsche ich natürlich allen einen happy Valentinsday, allen Liebenden und Liebespärchen und auch denen, die es in Zukunft vielleicht werden wollen. Alles Gute. Machen wir das Beste daraus. Bis bald!“ (pm)

Rubriklistenbild: © Bernd Feil/M.i.S./Pool

Auch interessant

Kommentare