Trio trumpft in Hinrunde groß auf

Müller, Lewa, Costa - drei Stars unter den roten Stars

+
Haben eine atemberaubende Hinrunde absolviert: Die Bayern-Stars Douglas Costa, Robert Lewandowski und Thomas Müller (v. l.) spielen seit Wochen groß auf.

München - Der FC Bayern dominiert die Bundesliga nach Belieben. Dabei rücken in der Hinrunde vor allem drei Spieler in den Fokus - aus ganz unterschiedlichen Gründen.

Update vom 20. Dezember 2015: Pep Guardiola hat den FC Bayern informiert, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wird. Die Roten reagieren prompt und haben das nun bestätigt.

15 teilweise berauschende Siege, nur eine Niederlage, dazu ein Unentschieden: Der FC Bayern hat die zweitbeste Hinrunde der Klub-Geschichte hingelegt. Nach dem 1:0 in Hannover gehen die Roten in die verdiente Winterpause. Drei Profis von der Säbener haben in den vergangenen Wochen besonders begeistert.

Thomas Müller: Der Spieler der Hinrunde

Es gebe Spieler, sagte Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge unlängst, "die haben kein Preis-Etikett". Gemeint war Thomas Müller, der für den Bayern-Boss schlicht "unverkäuflich" ist: "Wir wären ja von allen guten Geistern verlassen, wenn wir Müller abgeben würden."

Das wären die Münchner in der Tat. Der 26-Jährige, für den Manchester United angeblich über 100 Millionen Euro geboten hat, unterstrich in der Hinrunde seinen enormen Wert für den FC Bayern - als vorbildlicher Profi, aber auch als Integrationsfigur. Nach dem Abgang von Bastian Schweinsteiger ist Müller mit seiner bodenständigen Art längst zum Publikumsliebling aufgestiegen.

FCB bezwingt H96: Bilder und Noten - ein Mal die 4

14 Tore erzielte der Weltmeister bis jetzt und hat damit seine bisherige Saison-Bestmarke egalisiert. Der Vertrag des unberechenbaren Mittelfeldspielers beim FC Bayern wurde am Freitag bis 2021 verlängert - vermutlich verbunden mit einer kräftigen Gehaltsaufstockung. Verdient hat es sich Müller allemal.

Robert Lewandowski: Fünferpack der Hinrunde

Fünf Tore in 8:59 Minuten: Bayerns Torjäger Robert Lewandowski hat sich beim 5:1 des Rekordmeisters im Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg mit seiner unglaublichen Gala einen Eintrag in die Fußball-Geschichtsbücher gesichert. "Das war ein historischer Abend für mich", sagte Lewandowski. Er habe "ein paar Tage, Wochen gebraucht, bis ich das realisiert habe".

Das Kunststück war dem 27 Jahre alten Polen am 22. September gelungen: drei Treffer in 3:22 Minuten, vier in 5:42 und fünf in 8:59 - von der 51. bis zur 60. Minute, und das als Einwechselspieler. Vier Einträge ins Guinness-Buch der Rekorde gab es dafür. Nur eine Bestmarke stellte "Lewangoalski" an jenem denkwürdigen Abend nicht ein: Dieter Müller hatte vor 38 Jahren für den 1. FC Köln sechs Tore im Spiel gegen Werder Bremen (7:2) erzielt.

Douglas Costa: Der Vorbereiter der Hinrunde

Es heiße "Dooglas" Costa bitteschön, und nicht "Duuglas". Das wollte Thomas Müller mal klarstellen. Da war gerade das erste Spiel dieser Saison vorüber, und Costa, für 30 Millionen Euro von Schachtjor Donezk geholt, hatte beim 5:0 vom FC Bayern gegen den Hamburger SV für offene Münder gesorgt: ein Tor, eine Vorlage, Dribblings, Sprints. Der Kerl sei eine "Rakete", sagte Müller.

Zehn weitere Male hat Costa nach dem fulminanten Einstand in der Bundesliga gespielt, er hat nur ein weiteres Tor erzielt - aber für seine Mitspieler elf weitere aufgelegt. Nun aber ist er seit Ende November verletzt, wenig verwunderlich, dass den Münchnern seitdem Esprit und Überraschungsmomente fehlen ohne den unberechenbaren Mann aus Brasilien (24).

Dass Costa in München ist, dafür hat vor allem Pep Guardiola gesorgt. Der sagt über den Dribbler: "Er hat das Zeug, einer der fünf besten Außenstürmer der Welt zu werden."

sid

Auch interessant

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare