"Gehe fest davon aus"

Müller sicher: Löw bleibt Bundestrainer

+
Thomas Müller (l.) glaubt, dass Joachim Löw bis zur EM 2016 weiter macht.

München - Nationalspieler Thomas Müller rechnet fest mit einem Verbleib von Joachim Löw im Amt des Bundestrainers.

„Unser DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat zuletzt gesagt, dass Jogi Löw bis 2016 bleibt. Das war ein klares Statement, an dem sich meiner Meinung nach nichts ändern dürfte“, sagte Müller in der „Sport Bild“ (Mittwoch). „Man kann im Fußball keine Garantien geben, aber ich für meinen Teil gehe fest davon aus, dass der Trainer Jogi Löw beim nächsten Länderspiel am 3. September in Düsseldorf bei uns auf der Bank sitzt: zur Neuauflage des WM-Finals.“

Für den Profi des FC Bayern kam der Nationalteam-Rücktritt von Philipp Lahm „nicht völlig überraschend“. „Mit Philipp verliert die Nationalmannschaft natürlich einen großartigen Kapitän. Unter seinem Führungsstil ist jede Meinung akzeptiert worden. Und er war für alle immer ein enger und vertrauensvoller Ansprechpartner“, erklärte der 24-Jährige, der keine Sorgen für die Nachfolgeregelung hat.

„Der Trainer wird mit Sicherheit die richtige Lösung finden. Wir sind ja in dieser Hinsicht breit aufgestellt und haben dafür gleich mehrere Kandidaten wie zum Beispiel Basti Schweinsteiger oder Manu Neuer. Das sind alles gute Typen, die schon einiges auf dem Buckel haben. Sie kennen die Art und Weise, wie unsere Mannschaft zu führen ist“, sagte der Offensivspieler.

Die Urlaubsbilder unserer WM-Helden

Die Urlaubsbilder unserer WM-Helden

dpa

auch interessant

Meistgelesen

FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit

Kommentare