Benefizspiel gegen Kaiserslautern

Zu viel gefeiert? Bayern-Star muss nach wenigen Minuten vom Platz

+
Beim „Retterspiel“ musste ein Bayern-Star vorzeitig vom Feld.

Ein Bayern-Star musste beim Benefizspiel beim 1. FC Kaiserslautern bereits nach 15 Minuten vom Platz. Ob es sich dabei um eine Verletzung handelt, ist bislang nicht bekannt.

Kaiserslautern - Auch wenn das vergangene Wochenende aus Sicht des FC Bayern ein absolut erfolgreiches war, reiste der frischgebackene Double-Sieger am Montag zum „Retterspiel“ nach Kaiserslautern, um gegen die Roten Teufel noch einmal ein wenig Geld in deren leere Kassen zu spülen.

Niko Kovac nahm dabei auch den einen oder anderen Star mit. Kapitän Manuel Neuer blieb allerdings genauso in München, wie Rafinha, David Alaba, James Rodriguez, Thiago und Joshua Kimmich. Jerome Boateng gehörte aus familiären Gründen nicht zum Kader. 

Mats Hummels stand neben Serge Gnabry in der Startelf, die mit einigen Nachwuchsspielern aufgefüllt wurde. 

Denn auch von der U23, die am Sonntag auf sensationelle Weise den Aufstieg in die 3. Liga schaffte, hatten die meisten Jungs frei. 

Neben den bereits genannten Hummels und Gnabry, stand auch Thomas Müller in der Startformation auf dem Betzenberg.

Thomas Müller: Bayern-Star muss nach wenigen Minuten vom Platz

Allerdings musste der Weltmeister von 2014 bereits nach 15 Minuten raus. Warum? Das weiß man bislang noch nicht. 

Nach einer Ecke fasste sich Müller nur mal kurz ans Bein. Aber wirklich angeschlagen wirkte er in diesem Fall nicht. 

Ob er am Wochenende vielleicht ein bisschen zu viel gefeiert hatte? Zu gönnen wäre es ihm ja. Denn für Müller ist die Saison bereits beendet, da Joachim Löw keinen Wert mehr auf seine Qualität setzt und er nicht mehr Teil der Nationalmannschaft ist. 

Insofern hätte er auch allen Grund gehabt.

fs

Auch interessant

Meistgelesen

Leroy Sané beim FC Bayern wohl Transferziel Nummer eins - B-Lösung aus der La Liga? 
Leroy Sané beim FC Bayern wohl Transferziel Nummer eins - B-Lösung aus der La Liga? 
Nach Nein zu Pochettino: Jetzt gibt es offenbar einen anderen klaren Favoriten als Bayern-Trainer
Nach Nein zu Pochettino: Jetzt gibt es offenbar einen anderen klaren Favoriten als Bayern-Trainer
Gewagt: Begehrtes Sturm-Juwel (17) aus München stößt den FC Bayern vor den Kopf - „Ich wünsche ...“
Gewagt: Begehrtes Sturm-Juwel (17) aus München stößt den FC Bayern vor den Kopf - „Ich wünsche ...“
Mauricio Pochettino: Wird er neuer Trainer beim FC Bayern? Würfel offenbar gefallen 
Mauricio Pochettino: Wird er neuer Trainer beim FC Bayern? Würfel offenbar gefallen 

Kommentare