1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ticker: Ancelotti verrät Aufstellungsdetail und Plan mit Neuer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Giebel, Denis Huber

Kommentare

Carlo Ancelotti verlor sein bislang einziges Liga-Duell gegen Dortmund.
Carlo Ancelotti verlor sein bislang einziges Liga-Duell gegen Dortmund. © dpa

München - Mit dem Heimspiel gegen den BVB beginnen für den FC Bayern die Wochen der Wahrheit. Carlo Ancelotti klärt vorab Personalfragen. Hier geht‘s zum Ticker zur Pressekonferenz!

Update vom 10. April 2017: Hammer-Spiel in der Königsklasse: Die Bayern empfangen am Mittwoch in der Allianz Arena Real Madrid. Wie spielt "La Bestia negra" gegen die Königlichen? Wir haben bereits analysiert, mit welcher Aufstellung der FC Bayern München gegen Real Madrid antreten könnte.

+++ Damit verabschieden wir uns und fiebern der Partie gegen den BVB entgegen. Bis morgen!

+++ Beim Abschied entschuldigt sich Ancelotti noch einmal für die Verspätung. Ist doch längst vergessen, Carletto!

+++ Zu Ribérys Geburtstag: „Wir stufen ihn von 34 auf 27 Jahre runter.“ Das klingt nach einem Deal.

+++ „Wir müssen uns mental auf diese Spiele vorbereiten. Das ist auch eine Kopfsache. Wir haben große Qualität in der Mannschaft und müssen die auf den Platz bringen.“

+++ Welche BVB-Talente beeindrucken ihn? „Aubameyang ist auch noch nicht so alt. Dann haben sie Mor, Dembele oder Weigl. Aber es gibt nicht den einen Spieler, der mich besonders beeindruckt.“

+++ Es geht bereits um das Pokal-Halbfinale: „Das wird ein anderes Spiel. Wir fokussieren uns auf das Spiel morgen. Beide Teams kennen sich gut.“

+++ Nun schätzt er das Kräfteverhältnisse zwischen FCB und BVB ein: „Dortmund fehlt in dieser Saison die Kontinuität, weil sie sehr viele junge Spieler haben. Das Team hat aber viel Qualität.“

+++ Der Italiener spricht nun über Tuchel: „Er arbeitet sehr gut und ist einer der besten Trainer.“

+++ Ancelotti gibt nach dem gestrigen Trainings-Schock um dem Torjäger Entwarnung: „Lewandowski ist in einer guten Verfassung. Da ist alles gut.“

+++ „Jedes Spiel ist wichtig für unser Selbstvertrauen. Wenn wir gegen Dortmund gut spielen, haben wir gegen Real Madrid mehr Vertrauen - das ist normal.“

+++ Der Italiener geht nochmal auf die Abwehr ein: „Boateng spielt, weil er frisch ist. Aber wir wollen offensiv und mit Intensität spielen.“

+++ Nun folgt der Vergleich zwischen Auba und Lewy: „Beide sind verschiedene Charaktere. Ich bin froh, Lewandowski im Team zu haben.“

+++ Jetzt spricht er über Aubameyang: „Ich weiß, dass er in der Milan-Akademie war. Ich habe seinen Bruder trainiert, aber der hat nicht seine Qualität.“

+++ Ancelotti verrät noch ein Detail: „Boateng wird morgen spielen. Wer neben ihm aufläuft, entscheide ich morgen. Alle sind gut drauf.“

+++ Auf Real schaut er noch nicht: „Wir sind zu einhundert Prozent auf das Spiel gegen Dortmund fokussiert und denken nur daran. Anschließend haben wir vier Tage Zeit, um uns auf das andere Spiel vorzubereiten.“

+++ Ancelotti betont: „Wir brauchen die beste Aufstellung. Es gibt keine Rotation.“

+++ Neuer und Müller werden gegen den BVB nicht dabei sein: „Wir gehen kein Risiko, aber gegen Real sind sie sicher bereit. Douglas Costa hat gut trainiert und kann morgen spielen.“

+++ Für seine Verspätung hat er keine wirkliche Erklärung. Der Italiener spricht von privaten Problemen.

+++ Für Ancelotti ist „Dortmund eine der besten Mannschaften in Europa. Wir brauchen eine sehr gute Leistung um zu gewinnen.“

+++ Da ist er - die PK beginnt!

+++ Mittlerweile verspätet sich der Trainer schon fast um eine Stunde. Ob er sich dafür heute besonders viel Zeit für die Fragen nehmen wird?

+++ Wo ist der Mister? Die Roten scheinen sich einen verspäteten April-Scherz zu erlauben.

+++ Hallo, Herr Ancelotti? Wir warten!

+++ Trainiert wurde heute bereits - und Neuer mischte sogar wieder mit.

+++ Ob der Italiener immer noch nach Winterzeit lebt? Auf jeden Fall ist noch immer nichts von Carletto zu sehen.

+++ Der Bayern-Trainer verspätet sich etwas - aber wir warten natürlich geduldig.

+++ Hier können Sie noch einmal die wichtigsten Aussagen von BVB-Trainer Tuchel aus dessen Pressekonferenz lesen.

+++ Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zur Pressekonferenz mit Carlo Ancelotti vor dem Bundesliga-Hit zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund. Ab 12.30 Uhr beantwortet der Italiener die Fragen der Journalisten - hier entgeht Ihnen nichts!

Vorbericht

Na klar, auch für einen alten Hasen des Fußballgeschäfts wie Carlo Ancelotti ist ein Prestigeduell wie das zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund ein echtes Highlight. Vor allem, weil Carletto in der Hinrunde in Dortmund seine erste Ligapleite als Trainer des FC Bayern einstecken musste.

Rein sportlich ist der Rekordmeister dem schwarzgelben Konkurrenten weit enteilt, im Kampf um die Deutsche Meisterschaft redet die Borussia in dieser Saison kein Wörtchen mit. Trotzdem sind die Augen am Samstagabend der meisten Fußballinteressierten hierzulande auf die Allianz Arena in München gerichtet, denn der Liga-Gipfel birgt auch ohne direkte sportliche Konkurrenzsituation viel Brisanz.

Spannend wird zu beobachten, ob Ancelotti gegen den BVB wieder auf seine stärkste Formation vertraut oder, wie schon beim jüngsten 0:1 bei 1899 Hoffenheim, eine bessere B-Elf aufs Feld schickt. Aufgrund des großen Punktevorsprungs in der Bundesliga könnte sich der Rekordmeister durchaus eine weitere Niederlage leisten und seine Stammkräfte für das bevorstehende Champions-League-Viertelfinalduell gegen Real Madrid schonen. Andererseits geht es gegen den BVB eben auch ums Prestige - zwei Liga-Niederlagen in Folge will der FC Bayern - ebenfalls auf das Duell gegen Real - mit Sicherheit vermeiden.

Lässt sich Ancelotti auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in die Karten schauen? Kehrt Thiago, mit dem der FC Bayern eine vorzeitige Vertragsverlängerung anstrebt, in die Startelf zurück. Wie steht es um Robert Lewandowski, der am Donnerstag eine Trainingseinheit vorzeitig abbrach? Antworten auf diese und noch mehr Fragen gibt es am Freitagmittag - wir sind per Live-Ticker dabei!

Auch interessant

Kommentare