Mann sticht mehrmals auf Münchner (17) ein - Er schwebt in akuter Lebensgefahr - der Grund macht sprachlos

Mann sticht mehrmals auf Münchner (17) ein - Er schwebt in akuter Lebensgefahr - der Grund macht sprachlos

Die Champions League ruft

Bayern-PK im Ticker: Boateng: „Wollte nicht aus einer Schwäche heraus wegrennen“

+
Jérôme Boateng in der Champions League gegen den RSC Anderlecht. 

Auf einer Pressekonferenz stellten sich der Bayern-Coach Jupp Heynckes zusammen mit Jerome Boateng am Dienstagmittag den Fragen der Medienvertreter zu Champions-League-Duell gegen Celtic Glasgow - der Ticker zum Nachlesen!

+++ Das war‘s, die Pk ist vorbei, Heynckes verlässt das Podium. 

+++ Heynckes über schottische Teams: „Ich habe viele Erinnerungen auch als Spieler, habe zum Beispiel gegen Dundee United als Spieler und auch als Trainer gespielt. Das ist 40, 50 Jahre her. Der schottische Fußball hatte wellenartig Höhepunkte, dann war es mal wieder schwieriger. Sie haben ja auch ganz große Fußballer herausgebracht. Heutzutage wird es immer schwieriger, das ganz hohe Niveau zu halten, um in der Champions League mal das Achtelfinale zu erreichen. Paris oder die englischen Klubs investieren wahnsinnige Summen, da können Klubs wie Celtic und andere nicht mithalten.“

+++ Heynckes über Druck nach Niederlage gegen Paris: „Das hat es schon immer gegeben, dass man ein Spiel mal verliert. Ich denke, dass man die Ambitionen haben muss, sich zu qualifizieren. Den Druck haben sie natürlich immer. Da muss eine Mannschaft wie der FC Bayern mit umgehen. Ich denke, dass ich da genug Erfahrung habe, um meine Mannschaft einzustimmen.“

+++ „Es ist natürlich so, dass man einen Fehler nicht machen darf. Celtic ist sechs Mal hintereinander Meister geworden, sie haben gegen Manchester City und Mönchengladbach unentschieden gespielt in der letzten Saison. Sie haben einen sehr guten Trainer, der Liverpool trainiert hat. Es ist leicht zu sagen, Paris und Bayern sind die Favoriten. Man sollte aber erst die Spiele absolvieren, um dann abzurechnen. Wir sind erfahren, haben eine große Historie in der Champions League.“

+++ Über letztes Champions-League-Spiel: „Ich habe mir die Spiele nicht mehr angeschaut, auch Bayern gegen Dortmund nicht. Ich lebe in der Gegenwart. Das ist natürlich ein Wettbewerb, der prickelnd ist. Es wird immer spekuliert, wer der Favorit ist. Das macht den Fußball so interessant. Man muss ja auch sagen: Das Niveau ist gigantisch. Das sieht man auch in der Champions League, besonders dann ab dem Achtelfinale.“

+++ Über das Offensivpotential seiner Mannschaft: „Jeder hat seine Meinung zum Fußball, ich finde das auch gut. Aber es ist natürlich so, dass durch den Ausfall von Ribery wir numerisch geschwächt sind. Wir haben aber fünf Mittelfeldspieler, Thomas Müller nimmt wieder Fahrt auf. Damit haben wir dann zwei Alternativen zu Robben und Coman. Es ist aber auch so, dass Real Madrid größere Alternativen hat. Ich hoffe und wünsche mir, dass wir von weiterem Verletzungspech verschont werden.“

+++ Über Kader: „Es haben ja schon letzte Woche U19-Spieler und U23-Spieler am Training teilgenommen. Das sind gute Jungs. Der FC Bayern hat aber eigentlich nur Nationalspieler, da sieht man schon den Leistungsunterschied. Es ist aber selbstverständlich, dass der 18. mit einem Nachwuchsspieler aufgefüllt wird, mit Marco Friedl.“

+++ Über seinen Hund und seine Frau: „Die Operation meiner Frau ist gut verlaufen, sie hat keine Schmerzen. Meinem Hund geht es auch gut.“

+++ Heynckes über Verhältnis zu Spielern: „Es muss ein gegenseitiger Respekt da sein. Die Kommunikation, das Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainerteam ist das eine, das andere ist das Training. Ich bin da sehr präzise, da müssen die Spieler sich daran wieder gewöhnen. So habe ich auch in der Vergangenheit hier gearbeitet. Ich denke, die Kleinigkeiten machen viel aus, ob man Erfolg oder Misserfolg hat. Die Trainingsinhalte müssen so umgesetzt werden, dass man voran kommt. Das wissen meine Spieler, die mit mir gearbeitet haben, die neuen merken es schon. Mir macht es Spaß, mit der Truppe zu arbeiten. Es ist eine Frage der Zeit, bis wir richtig guten Fußball spielen.“

+++ „Wir gehen davon aus, dass Martinez eine begrenzte Zeit verletzt ist. Ich bin kein Freund davon, verletzte Spieler einzusetzen. Die Verletzungsgefahr ist zu hoch, Javi wird die nächsten zwei Spiele nicht dabei sein. Dann werden wir sehen, wie er trainiert, wie er sich fühlt. Davon mache ich die Entscheidung abhängig, ob er wieder spielt. Ribery und Neuer sind verletzt, ansonsten sind alle fit. Vidal hat gut trainiert, sonst haben wir keine Probleme.“

+++ Über die Rolle Boatengs: „Er hat natürlich das Pech gehabt, einige Verletzungen gehabt zu haben. Wenn man dann zwei, drei Monate ausfällt, dauert es sehr lange, bis man die Fitness wieder erreicht hat. Er war unzufrieden, wurde vielleicht auch nicht entsprechend anerkannt. Gerade in der Saison, in der ich zuletzt hier war, hat er überragend gespielt. Wir haben einige Male miteinander gesprochen. Er trainiert intensiv, aber er hat sicher noch Fitnessrückstände aufgrund seiner Verletzungen. Das muss die Zeit bringen.“

+++ Über Ausfall von Martinez: „Javi hat sehr gut trainiert, deswegen war er am Samstag auch gut. Es ist schade, dass er ausfällt, aber das sind Probleme, die man in einer Saison immer mal wieder hat. Wir haben einen guten Spielerkader, ich denke, im Mittelfeld kann man das auch kompensieren.“

+++ Nun betritt Heynckes das Podium: „Ich denke, dass man in einem laufenden Champions-League-Wettbewerb immer mal ein Spiel verliert. Das ist nichts Neues. Die Art und Weise wird aber bewertet. Der FC Bayern hat große Ambitionen in der Champions League. Es wäre schon gut, wenn wir an die Leistung vom Samstag anknüpfen können, uns vielleicht sogar verbessern. Wir bereiten uns so optimal wie möglich vor, die Mannschaft ist hochmotiviert. Die Spieler haben sich im Training sehr gut präsentiert. Wir wissen, dass Celtic eine sehr kampfstarke und aggressive Mannschaft ist. Wir müssen präpariert sein.“

+++ Boateng verabschiedet sich, in wenigen Minuten kommt dann Trainer Jupp Heynckes und stellt sich den Fragen der Medienvertreter. 

+++ Boateng über möglichen Wechsel: „Ich glaube es ist ganz normal, dass man sich Gedanken macht. Ich wollte einfach wissen, wie meine Situation ist, wie der Verein und der Trainer mich sieht. Ich habe mich aber entschlossen, hier zu bleiben. Ich wollte nicht aus einer Schwäche heraus wegrennen. Ich habe eine super Zeit bei Bayern. Da will ich nicht während einer schlechten Zeit weg.“

+++ Boateng über Gegner Celtic: „Das Wichtigste ist unser Spiel. Die haben schnelle und gute Spieler, wir wollen zuhause aber gleich voran gehen und ein Tor machen.“

+++ Boateng über die Rolle Neuers: „Er ist da und spricht mit uns, er ist ja auch unser Kapitän. Er ist aber auch weniger mit der Mannschaft zusammen als sonst.“

+++ Boateng über Robbens 100. Champions-League-Spiel: „Das ist schon eine Hausnummer. Er hat in bestimmt 50 Prozent der Spiele überragend gespielt. Das ist schon etwas Besonderes.“

+++ Boateng über das letzte Jahr: „Es geht um die Gesundheit. Ich hätte manchmal besser auf mich und meinen Körper hören müssen. Es ist aber auch schwer, wenn man in den letzten Jahren gesund war, das zu merken.“

+++ Boateng über seine eigene Gesundheit: „Ich fühle mich gut, das Wichtigste ist, gesund zu bleiben. Ich freue mich riesig über jede Sekunde, die ich auf dem Platz stehen darf. Man vermisst es, wenn man nicht auf dem Platz stehen kann. Der Trainer schenkt mir sehr viel vertrauen. Jeder persönlich versucht, das mit guter Leistung zurückzuzahlen.“

+++ „Die Mannschaft hat wieder Spaß am Fußball, der Trainer hat da ein sehr gutes Fingerspitzengefühl“

+++ „Wir hatten jetzt nur ein paar Tage mit dem neuen Trainer, da ist klar, dass wir uns als Mannschaft auch erst wieder finden wollen. Da ist es schwierig, in jedem Spiel durchzuwechseln.“

+++ Boateng über den Druck auf die Mannschaft: „Der Druck ist immer da. Morgen ist ein sehr wichtiges Spiel, wir wollen die Niederlage gegen Paris direkt mit einem Sieg beantworten. Wir als Mannschaft sind sehr motiviert.“

+++ Los geht‘s, Jerome Boateng hat das Podium betreten. 

+++ Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zur Pressekonferenz mit Jupp Heynckes und Jerome Boateng. Um 14 Uhr soll‘s losgehen - hier verpassen Sie nichts!

Vorbericht

Nach dem 5:0-Erfolg zum Auftakt gegen Freiburg steht für Trainer-Rückkehrer Jupp Heynckes am Mittwoch in der Champions League die nächste Aufgabe auf dem Programm: Mit dem schottischen Meister erwartet den FC Bayern ein schwierigerer Gegner als der Bundesliga-Kontrahent aus dem Breisgau. Mit nur einem Sieg aus den zwei bisherigen Duellen steht der deutsche Rekordmeister gegen die Schotten unter Erfolgsdruck. Nach der 0:3-Schmach bei Paris St. Germain brennen die Roten auf Wiedergutmachung.

Wird Heynckes seine Startelf gegen Celtic im Vergleich zum vergangenen Samstag verändern? Mit Javi Martinez wird sein defensiver Sechser definitiv ausfallen, der Spanier plagt sich mit einer schmerzhaften Schulterverletzung herum. Dafür steht Arturo Vidal wohl wieder zur Verfügung. Der Chilene absolvierte das Abschlusstraining am Dienstagvormittag und hat seine muskulären Probleme aus der Länderspielpause offenbar überwunden.

Wie fühlt sich Heynckes vor seinem Comeback in der Königsklasse? Zur Erinnerung: Heynckes‘ letztes Spiel in der Champions League war 2013 das Finale gegen Borussia Dortmund - und endete mit einem von drei Triumphen aus der historischen Triple-Saison.

Ab 14 Uhr stellen sich Heynckes und sein Abwehrspieler Jerome Boateng den Fragen der Medienvertreter. Wir berichten hier im Live-Ticker von der Veranstaltung im Presse Club der Allianz Arena.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!


Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesen

Knackt Dortmund in dieser Saison noch den Bayern-Rekord? 
Knackt Dortmund in dieser Saison noch den Bayern-Rekord? 
Macht sich Manchester United mit diesem neuen Trikot über den FC Bayern München lustig?
Macht sich Manchester United mit diesem neuen Trikot über den FC Bayern München lustig?
Kovac-PK im Ticker: FC Bayern wird wohl auf einen Innenverteidiger verzichten
Kovac-PK im Ticker: FC Bayern wird wohl auf einen Innenverteidiger verzichten
FC Bayern: Neue Spekulationen um James Rodriguez - und ein Fragezeichen
FC Bayern: Neue Spekulationen um James Rodriguez - und ein Fragezeichen

Kommentare