„Friederike“ wird zum Orkan: Erstes Todesopfer in Deutschland

„Friederike“ wird zum Orkan: Erstes Todesopfer in Deutschland

Es gibt eine Tendenz

Starke-Zukunft: Entscheidung soll diese Woche fallen

+
Tom Starke könnte ein weiteres Jahr beim FC Bayern spielen.

München - Wie geht es weiter mit Tom Starke und dem FC Bayern? Sein Vertrag läuft Ende des Monats aus, es gibt eine Tendenz - und die Entscheidung naht.

Wie geht es weiter mit Tom Starke und dem FC Bayern? Ende diesen Monats endet der Vertrag des Torhüters beim Rekordmeister, bei dem er zudem nebenbei noch die Nachwuchskeeper der U14 betreut. Nach Informationen des Kicker soll aber in dieser Woche die Entscheidung über seine Zukunft fallen.

Starkes letzter Pflichtspieleinsatz ist bereits über zwei Jahre her (29.03.2014 gegen Hoffenheim), seit der Saison 2014/2015 ist er nur noch die Nummer drei im FCB-Tor. Erst verdrängte ihn Pepe Reina. Als dieser nach einem Jahr München wieder verließ, holte der FC Bayern Sven Ulreich. Reicht Starke seine Rolle als Nummer drei?

Er ist mittlerweile 35 Jahre alt, seine Karriere biegt auf die Zielgerade ein. Doch ans Aufhören denkt er noch nicht, so dass die Tendenz bei Starke klar zu einem neuen Einjahresvertrag geht. Im Sommer 2017 könnte Schluss sein. Dann könnte  Torwarttalent Christian Früchtl die Rolle des dritten Torhüters beim Rekordmeister einnehmen, der im kommenden Jahr einen Profivertrag erhalten soll.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

 

Auch interessant

Meistgelesen

Kommt der FC Bayern zu spät? Arjen Robben hat „einige Anfragen“
Kommt der FC Bayern zu spät? Arjen Robben hat „einige Anfragen“
Diese Zidane-Aussagen zu James dürften jeden FCB-Fan freuen
Diese Zidane-Aussagen zu James dürften jeden FCB-Fan freuen
Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
Ribéry bricht jahrelanges Schweigen und spricht sehr emotional über seine Narbe im Gesicht
Ribéry bricht jahrelanges Schweigen und spricht sehr emotional über seine Narbe im Gesicht

Kommentare