1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Kroos und Sammer: Gegenseitige Komplimente

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gregory Straub

Kommentare

null
Toni Kroos verzückt derzeit die Bayern-Fans mit grandiosen Leistungen. © M.I.S.

München - Toni Kroos ist bei den Bayern derzeit der Mann der Stunde. Der Zehner glänzt alle paar Tage mit Top-Leistungen. Für ihn ist das auch ein Verdienst von Sportdirektor Matthias Sammer.

Seine derzeit so großartige Form begründete Toni Kroos nach dem Sieg auf Schalke in der tz unter anderem auch damit, dass er seine vergangene Saison analysiert habe und geschaut hätte, was er noch besser machen könne. Einen weiteren Auslöser für seine persönliche Leistungsexplosion, aber auch die der Mannschaft im gesamten, verriet der 22-Jährige jetzt dem "Kicker": Es ist Matthias Sammer.

Die Tipps des neuen Sportdirektors seien für seine Kollegen und ihn Gold wert: "Er strahlt etwas aus, was gerade für junge Spieler wichtig ist", so Kroos. Der neue starke Mann neben Trainer Jupp Heynckes sei in der Lage, "die letzten Prozente aus uns herauszuholen." Zudem sei Sammer auf Grund seiner Erfahrung und seines Stellenwerts "ein Vorbild. Sein Denken ist wichtig für uns."

Spielbilder und Noten: Zwei Einser und viel Mittelmaß

Kroos warme Worte finden bei Sammer Widerhall. "Toni hat etwas Außergewöhnliches mitbekommen", sagte Sammer, und fügt in der ihm ganz eigenen Wortwahl hinzu: "Der Antrieb, seine Begabungen  zu nutzen, muss von ihm selbst kommen. Er muss diese Gier für sich selbst begreifen."

Wie es bisher aussieht, hat Kroos seine Gier diagnostiziert und kanalisiert diese in seinen Leistungen. So sieht das auch Trainer Jupp Heynckes, der sagt: "Toni ist auf dem besten Weg, ein absoluter Top-Spieler zu werden."

wi

Auch interessant

Kommentare