A-Jugend-Bundesliga: FC Bayern vs. Wehen-rnWiesbaden

Top-Talente im Duell: Heiland trifft auf Lorenz

Der Murnauer Tobias Heiland (FCB) trifft auf den Farchanter Stefan Lorenz (SVWW).

München/Wiesbaden – Die beiden Klubs trennen Welten. Der FC Bayern ist ein Verein von Weltformat, Wehen- Wiesbaden spielt in der Dritten Liga. Bislang galt das auch für den Nachwuchs-Bereich.

Erstmals stieg der SV im Sommer in die U19-Bundesliga auf. Mittlerweile trennen beide Teams nur zwei Plätze. Am Samstag treten sie in Wiesbaden gegeneinander an. Das Top-Spiel wird gleichzeitig zum Duell der beiden einzigen Landkreis-Fußballer in der A-Jugend-Eliteliga. Der Murnauer Tobias Heiland (FCB) trifft auf den Farchanter Stefan Lorenz (SVWW).

Wahrscheinlich treffen die beiden Ausnahme-Talente sogar direkt aufeinander. Heiland sorgt im zentralen Mittelfeld der Bayern für Ordnung, erobert Bälle und verteilt sie. Offensivmann Lorenz koordiniert den Angriff des Aufsteigers, soll Tore auflegen und erzielen. Nach durchwachsenem Start trifft er endlich. Drei Tore schoss er in zehn Partien. Zuletzt gelang ihm beim Derby- Erfolg in Mainz (3:1) der entscheidende Treffer zum 2:0. Sein Klub hält große Stücke auf den Stürmer.

Als nur einer von zwei Kickern hat er bereits einen Anschlussvertrag fürs Profi-Team unterschrieben. Sein Trainer Nils Döring betont: „Den Durchbruch zu den Profis schafft nur ein ganz geringer Prozentsatz. Ihm traue ich das aber zu.“ Im Duell am Samstag geht aber der FCB als Favorit ins Spiel. In der Jugend-Champions- League hatte sich das Team kürzlich mit einem 2:1-Sieg in Glasgow fürs Achtelfinale qualifiziert.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Sky-Experte Erik Meijer über PSG: „Das ist ihre DNA: Tor, Tor, Tor“
Sky-Experte Erik Meijer über PSG: „Das ist ihre DNA: Tor, Tor, Tor“
Matthäus macht Hoffnung: „PSG ist verwundbar“
Matthäus macht Hoffnung: „PSG ist verwundbar“

Kommentare