Nerlingers Transfers: Die Tops und Flops

1 von 30
Christian Nerlinger war seit dem 1. Juli 2009 der Macher des FC Bayern und als Sportdirektor der Nachfolger des Erfolgsmanagers Uli Hoeneß. Das war alles andere als einfach. Oft schon hagelte es Kritik für den Ex-Profi mit dem abgebrochenem BWL-Studium. Zur Saison 2012/13 wird er durch Matthias Sammer abgelöst. Wir nehmen alle Nerlinger-Transfers unter die Lupe. Maßgeblich für das Urteil ist das Preis-Leistungsverhältnis.
2 von 30
Takashi Usami wurde vor der Saison 2011/12 vom japanischen Klub Gamba Osaka ausgeliehen. Die Bayern kostete der Flügelflitzer schlappe 300.000 Euro - und halb Fußball-Asien blickte plötzlich nach München. 
3 von 30
Der Japaner konnte sich nicht gegen die starke Konkurrenz in der Bayern-Offensive durchsetzen und absolvierte nur drei Spiele für die Profis. Den Rest der Zeit half Usami in der Regionalliga aus. kommende Saison spielt der 20-Jährige für die TSG Hoffenheim. Fazit: Eher Flop
4 von 30
Wie Usami wechselte Nils Petersen vor einem Jahr von Energie Cottbus zu den Bayern. Der Sturm-Reservist kostete 2,8 Millionen Euro. Petersens Vertrag beim FC Bayern wurde amEnde sogar um ein Jahr bis 2015 verlängert, wobei Petersen umgehend an Werder Bremen verliehen wurde.
5 von 30
In der vergangenen Spielzeit traf Petersen zwar vier Mal, spielte aber auch nur in elf Spielen. Acht mal wurde der 23-Jährige dabei nur eingewechselt. Es gelang Petersen nicht, sich gegen Ivica Olic durchzusetzen und den Platz hinter Mario Gomez einzunehmen. Fazit: Eher Flop
6 von 30
Breno Vinícius Rodrigues Borges kam einst als 18-Jähriger für zwölf Millionen Euro von Sao Paulo zu den Bayern. Nach einer Ausleihe nach Nürnberg holte Nerlinger den Abwehrspieler wieder in den Kader. Sein Vertrag bei den Bayern läuft aus. Ein Wechsel zu Lazio Rom ist noch nicht fix, da Brenos Verfahren wegen Brandstiftung noch aussteht. Es droht eine Gefängnisstrafe.
7 von 30
Der 22-Jährige Brasilianer konnte sich in der Bundesliga auch nach drei Saisons nie richtig akklimatisieren. Er kam nur auf 39 Einsätze für die Roten. Fazit: Flop
8 von 30
Nerlinger holte den ausgeliehenen Toni Kroos nach einer Bomben-Saison bei Bayer Leverkusen zurück nach München. Das Bayern-Talent ist noch bis 2015 an den Verein gebunden.

Tops und Flops - Die Transfers des Christian Nerlinger

Auch interessant

Meistgesehen

Video: Ancelotti bittet Anastacia zum Tanz - wilde Bayern-Party
Video: Ancelotti bittet Anastacia zum Tanz - wilde Bayern-Party
Bilder: Bayern hat die Schale - und die Bierduschen folgen promt
Bilder: Bayern hat die Schale - und die Bierduschen folgen promt
„Gab schon bessere“: Das ist das neue FCB-Trikot 2017/18
„Gab schon bessere“: Das ist das neue FCB-Trikot 2017/18
Bilder: Bayern feiern mit tausenden Fans - Abschied von Lahm
Bilder: Bayern feiern mit tausenden Fans - Abschied von Lahm

Kommentare