1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

„Übel nervig“: Jugendspieler schießt nach Transfer gegen FC Bayern

Erstellt:

Kommentare

Lukas Michelbrink kritisiert die Transferstrategie des FC Bayern.
Lukas Michelbrink kritisiert die Transferstrategie des FC Bayern. © IMAGO/Pressefoto Rudel/Robin Rudel

Der FC Bayern gerät nach dem Transfer des 16-jährigen Noel Aseko in die Kritik von einem seiner ehemaligen Mitspieler.

München - So offensiv sticheln wohl nur die wenigsten Jugendspieler im Netz über den FC Bayern. Die Rede ist von Hertha-BSC-Talent Lukas Michelbrink, der einen Bild-Artikel über den möglichen Wechsel seines Berliner U17-Teamkollegen Noel Aseko nach München auf Twitter teilte und - versehen mit einigen genervt dreinblickenden Emojis - Folgendes schrieb:

„Bayern einfach übel nervig, man. In der U13 schon versucht, mich und paar andere von uns abzuwerben. Haben alle zwei Wochen meine Mutter angerufen und gesagt, wir sollen uns das ‚Projekt‘ doch wenigstens mal anschauen.“

Für Hertha BSC ist der Abschied von Noel Aseko, der erst 16 Jahre alt ist, ein herber Verlust, war er doch ein Pfeiler des Jugendteams, das zuletzt das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft erreicht hatte.

Auch interessant

Kommentare