Spurs-Star über deutschen Rekordmeister

Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern

+
Dele Alli (M.) schwärmt vom FC Bayern.

München - In England kursiert schon länger das Gerücht, der FC Bayern werbe um ein Super-Talent der Spurs. Dele Alli verrät nun ein kleines Geheimnis.

News vom 06.Dezember 2017

Der englische Youngster ist aktuell einer der heißesten Kicker in Europa. Sportartikelhersteller adidas machte ihn jetzt zum Zugpferd der „Predator“-Kampagne. Somit steht Dele Alli nun auf einer Stufe mit David Beckham, Zinedine Zidane und Steven Gerrard. Auch sportlich läuft‘s für den 21-Jährigen. Mit den Tottenham Hotspurs qualifizierte er sich als Gruppenerster fürs Achtelfinale der Champions League und im Gruppenspiel gegen Real Madrid gelangen ihm zwei sehenswerte Treffer. 

In der Sport Bild hat Alli in einem kurzen Interview angedeutet, dass er ein kleiner Bayern-Fan ist. Dort verrät er nämlich, dass er auf der Playstation immer mit dem FC Bayern zockt. Generell scheint er einen Faible für den deutschen Rekordmeister zu haben: „Da muss man nur auf die Geschichte schauen. Der FC Bayern wird immer eines der stärksten Teams der Welt sein. Sie bringen so viel Qualität auf den Platz, haben unglaubliche Spieler“, so Alli. 

Ob die Bayern bereit wären, ein Angebot für Alli abzugeben, bleibt allerdings fraglich. Wirklich günstig wäre der Youngster nämlich nicht zu haben. Eine Ablösesumme jenseits der 100 Millionen steht hier im Raum.

News vom 02. Mai 2017

Wenn die Bundesliga-Saison 2016/17 zu Ende geht, klafft im zentralen Mittelfeld des FC Bayern eine große Lücke. Denn: Xabi Alonso wird seine Karriere beenden. Laut der englischen Times sind die Bayern aber schon an einem Ersatz dran: Dele Alli soll das Interesse des deutschen Rekordmeisters geweckt haben. Nach dem Bericht sollen es die Bayern in Erwägung ziehen für den Mittelfeldspieler ein Gebot bei Tottenham Hotpur zu hinterlegen. 

Vertrag bis 2022

Es gibt aber auch schon einen Haken: Alli hat seinen Vertrag bei Tottenham erst im September bis 2022 verlängert. Dementsprechend teuer könnte eine Verpflichtung werden. 98 Millionen Euro rufen die Spurs angeblich auf. Solch einen Betrag haben die Verantwortlichen an der Säbener Straße bisher noch nie für einen Spieler bezahlt. Stemmen könnten sie einen Transfer dieses Kalibers aber ohne Zweifel. 

Und eine Verstärkung wäre Alli auf jeden Fall: Der 20-Jährige ist torgefährlich, hat in dieser Saison in 22 Liga-Spielen elf Tore erzielt und weitere drei vorbereitet. Der junge Engländer ist eines der größten Talente auf der Insel - aber eben auch eines der am stärksten umworbenen. Alli spielt mittlerweile in der englischen Nationalmannschaft, nahm an der EM in Frankreich teil. Und er beendete im Januar die Siegesserie des FC Chelsea in der Premier League.

So diskutiert Sport1 den möglichen Hammer-Transfer

Erste Gerüchte schon 2014

Das erste Gerücht, die Bayern seien an dem Mittelfeldspieler dran, gab es schon 2014. Der damals 18-Jährige spielte noch bei den MK Dons, die Spurs bekamen den Zuschlag und verpflichteten ihn für knapp unter sieben Millionen Euro. Wollen die Bayern Dele Alli verpflichte, müssen sie nun wohl weitaus mehr bezahlen. 

fmü/Video: snacktv

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang

Kommentare

918
(0)(0)

Alli geht entweder zu Real MUFC oder FCB

Nur wenn Goretzka nicht kommt waere Alli bei uns in play

Bernd EinhoffAntwort
(0)(0)

Meen Jung!
Immer 918 lesen🙋

Old Canada
(0)(0)

Der Salihamidzic soll sich unbedingt so schnell wie möglich um Guede und Malcom kümmern, bevor der BVB beide für kleines Geld nach Dortmund holen wird und der FCB schaut wieder dumm aus - wie es bei Ousmane Dembele und Tobias Werner der Fall bereits war! Der FCB hat das Geld aber kann mit dem Geld nicht umgehen was der Herr Hoeneß bereits beweisen konnte! Den Guede und Malcom für jeweils 20Mio kaufen und wenn sie beim FCB nicht einschlagen für 50Mio weiter verkaufen... Beide sind bereits besser als der Douglas Costa...