Bayer-Manager bestätigt

Fix! FC Bayern holt Bailey-Entdecker aus Leverkusen

+
Laurent Busser entdeckte Leon Bailey und lotste ihn nach Leverkusen.

Der FC Bayern will die vakante Stelle des Chefscouts nachbesetzen. Dabei ist der Rekordmeister nun erneut bei Bayer 04 Leverkusen fündig geworden.

Update vom 17.01.2018 - 09.40 Uhr: Der FC Bayern München hat einen Nachfolger für Michael Reschke gefunden und ist dabei erneut bei Bayer 04 Leverkusen fündig geworden. Wie Leverkusens Manager Jonas Boldt dem kicker bestätigte, wird sich Laurent Busser dem Rekordmeister anschließen. „Es ist schade, aber es gibt kein böses Blut. Laurent Busser hat immer alles für Bayer 04 rausgeholt“, so Boldt. 

Der Zeitpunkt des Wechsel ist noch unbekannt, Boldt machte darüber noch keine Angaben. Von Münchner Seite gab es bislang keine Bestätigung der Personalie.

FC Bayern hält die Augen nach weiteren Fachkräften offen

München - Der FC Bayern dominiert die Bundesliga seit Jahren nach Belieben, die Konkurrenz hält meistens nur zeitweise mit. Am Ende hat der Rekordmeister stets die Nase mit großem Vorsprung vorn. Doch was wäre der FC Bayern nur ohne die hervorragende Arbeit, die auch andernorts geleistet wird? Das Fragen sich vermutlich viele Fans der Konkurrenz, wenn der Serienmeister mal wieder einen Leistungsträger ihres Vereins an die Isar lockt - vermutlich wird Leon Goretzka der nächste sein, wenn man die jüngsten Aussagen von Bayern-Präsident Uli Hoeneß zu dieser Personalie vernimmt. Doch so läuft nun einmal das Business - und der FC Bayern ist clever genug, um sich nicht nur auf dem Spieler- und Trainermarkt bei der deutschen Konkurrenz umzuschauen, sondern auch die Augen nach weiteren fähigen Fachkräften offen zu halten. So war der bislang letzte große Coup der Bayern in diesem Bereich die Verpflichtung von Bayer Leverkusens Superscout Michael Reschke im Jahr 2014. Nach drei Jahren in München zog Reschke in diesem Sommer jedoch weiter - und übernahm beim VfB Stuttgart als Sportvorstand eine noch verantwortungsvollere Aufgabe. Die Stelle des Chefscouts beim FC Bayern ist seither vakant - offenbar soll das aber nicht mehr lange so bleiben.

Michael Reschke ist jetzt der starke Mann beim VfB Stuttgart.

Nach einem Bericht der Sport Bild wollen sich die Bayern, wie auch schon bei Reschke, wieder in Leverkusen bedienen. Laurent Busser heißt der Mann, dem die Münchner angeblich sogar schon ein Vertragsangebot gemacht haben sollen. Der 45-jährige Franzose habe die Bayer-Verantwortlichen bereits darüber informiert, dass er die Chance auf eine Anstellung beim FC Bayern annehmen wolle. 

Wie auch Reschke lange Zeit ist Busser ein Mann, der gerne im Hintergrund arbeitet. Jüngster Husarenstreich des Talentscouts, der in der Bundesliga auch schon bei 1899 Hoffenheim arbeitete, war die Entdeckung von Superdribbler Leon Bailey, der in dieser Saison die Bundesliga aufmischt und bereits zehn Scorerpunkte gesammelt hat (sechs Tore und vier Vorlagen). Bayer verpflichtete den Jamaikaner für 13,5 Millionen Euro im Sommer 2016 - in nur eineinhalb Jahren hat der 20-Jährige seinen Marktwert bereits mehr als verdoppelt (laut transfermarkt.de beträgt dieser derzeit 28 Millionen Euro).

Busser scheint also ein goldenes Händchen zu haben. Und Gold ist an der Säbener Straße ja bekanntlich gerade gut genug ...

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen
So sehen Sie die Meisterfeier des FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie die Meisterfeier des FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare