Signalstörung am Ostbahnhof: Erhebliche Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke

Signalstörung am Ostbahnhof: Erhebliche Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke

Neues Transfergerücht

Holt Bayern noch einen Hoffenheimer? Zeitung berichtet von besonderem Plan

+
Andrej Kramaric wurde im Sommer 2016 Meister mit Leicester City. 

Transfergerücht: Kommt nach Niklas Süle und Sebastian Rudy der dritte Hoffenheimer zum FC Bayern München? Der FCB soll am Kroaten Andrej Kramaric dran sein. 

München - Holt der FC Bayern München Andrej Kramaric vom TSG Hoffenheim? Nach der Verpflichtung von Niklas Süle und Sebastian Rudy wäre der kroatische Stürmer der dritte Hoffenheimer, der diese Saison an die Isar wechselt. Laut der kroatischen Zeitung Sportske Novosti stehe der FCB in intensiven Gesprächen mit dem Torjäger. Allerdings handelt es sich dabei nur um ein vages Gerücht. 

Laut SN sollen die Bayern einen ganz besonderen Plan mit dem Hoffenheimer Star-Stürmer haben. Wie die kroatische Zeitung vermutet, wollen die Bayern den 25-Jährigen kaufen und wieder an Hoffenheim zurückverleihen, da die Münchner langfristig mit Kramaric planen, der unter Trainer Julian Nagelsmann eine tolle Entwicklung genommen habe. 

Englischer Meister mit Leicester City - in Abwesenheit

Andrej Kramaric war im Januar 2016 zunächst auf Leihbasis von Leicester City nach Hoffenheim gewechselt und schlug voll ein. Das Bizarre: In seiner Abwesenheit wurde der englische Märchenklub Meister in der Premier League - mitfeiern durfte er damals trotzdem, obwohl er zuvor unter Leicester-Trainer Claudio Ranieri kaum eine Rolle gespielt hatte. 

In Hoffenheim ist er dagegen ein Leistungs- und Hoffnungsträger. Seit seinem Wechsel in den Breisgau schoss Kramaric insgesamt 20 Bundesligatore. Kein Wunder, dass die TSG den Stürmer nach der Leihe fest verpflichtet hat. Der Kroate, dessen Marktwert auf neun Millionen Euro berechnet wird, war vor der Saison für zehn Millionen Euro nach Hoffenheim gewechselt und hatte einen Vertrag bis 2020 unterschrieben.

Nagelsmann und Kramaric - die Zukunft der Bayern?

Seit Wochen kursiert das Gerücht, der FC Bayern München hätte bereits einen Nachfolger für Carlo Ancelotti gefunden. Dabei soll es sich um den Hoffenheimer Wunder-Coach Julian Nagelsmann handeln, der ab 2019 Cheftrainer des deutsches Rekordmeisters werden soll. Doch der hat kürzlich seinen Vertrag bei der TSG bis 2021 verlängert, allerdings mit einer Ausstiegsklausel, die bis zum Sommer 2019 greift. 

Laut Sportske Novosti würden die Bayern langfristig sowohl mit Nagelsmann als auch Kramaric planen. Beide sollen dann zu gegebener Zeit an die Isar wechseln. Kramaric will derzeit aber nur zu einem Verein gehen, bei dem er genügend Spielzeit bekommt. Zudem bereite er sich mit Hoffenheim auf die Champions League-Play-Offs vor. Ob er bei den Bayern in Zukunft als Backup für Robert Lewandowski fungieren wird, bleibt jedenfalls offen.     

FC Bayern München: Alle Transfergerüchte im Überblick

Welche Spieler holt der Rekordmeister zur Saison 2017? Wer verlässt die Bayern? Wir haben bereits alle Transfergerüchte zum FC Bayern München zusammengefasst.

Marko Orlovic

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Live-Ticker: FC Bayern ohne Hummels und Goretzka - Comeback für Welt- und Europameister
Live-Ticker: FC Bayern ohne Hummels und Goretzka - Comeback für Welt- und Europameister
Tim Wiese: „Totaler Quatsch, Uli Hoeneß soll nicht rumheulen“
Tim Wiese: „Totaler Quatsch, Uli Hoeneß soll nicht rumheulen“
Kader fürs Spiel in Lissabon: Goretzka und Ribery dabei
Kader fürs Spiel in Lissabon: Goretzka und Ribery dabei
Boateng verrät: Mourinho-Absage am Telefon - darum platzte der Wechsel zu Manchester United
Boateng verrät: Mourinho-Absage am Telefon - darum platzte der Wechsel zu Manchester United

Kommentare