Transfergerücht

Wegen eines Argentiniers? Bayern-Vertreter in Rom gesichtet

+
Bald in München auf dem Rasen? Mittelfeldspieler Leandro Paredes.

Einem neuen Transfergerücht zufolge soll der FC Bayern München an Leandro Paredes vom AS Rom dran sein. Der Marktwert des Mittelfeldspielers liegt bei 13 Millionen Euro.

München/Rom - Nach den Verpflichtungen von Serge Gnabry, Corentin Tolisso, Sebastian Rudy und Niklas Süle scheint der FC Bayern seine Suche nach neuen Talenten noch nicht abgeschlossen zu haben. Aktuell sollen die Münchner an Leandro Paredes vom AS Rom dran sein. Das berichtet spox.com unter Berufung auf die Gazzetta dello Sport. Demnach halten sich bereits Vertreter des Rekordmeisters in der italienischen Hauptstadt auf, um über einen möglichen Wechsel des Youngsters zu verhandeln.

Transfergerücht: Paredes ist ein entwicklungsfähiges Talent

Leandro Paredes hatte sein Debüt für CA Boca Juniors am 6. November 2010. Im Januar 2014 wurde er an den italienischen Erstligisten AC Chievo Verona verliehen. Ein halbes Jahr später wechselte der argentinische Nationalspieler zum AS Rom, wo er nach Leihgabe an den FC Empoli letzte Saison den Durchbruch schaffte. In 27 Spielen erzielte er drei Tore und bereitete eins vor. 

Zuletzt hieß es, Paredes stünde bei Zenit St. Petersburg schon so gut wie unter Vertrag. Davor soll DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund Interesse an dem 22-Jährigen gezeigt haben. Und vergangenen Sommer war von Schalke 04 die Rede. Bereitet der FC Bayern den Transfergerüchten um Paredes nun bald ein Ende und verpflichtet den Mittelfeldspieler? Der Vertrag des Argentiniers läuft noch bis 2019. Sein Marktwert liegt bei 13 Millionen Euro. Die Roma soll rund 25 Millionen für ihn verlangen.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
Rassismus-Eklat um Lukaku: Italienisches Sportgericht mit unfassbarem Urteil 
Rassismus-Eklat um Lukaku: Italienisches Sportgericht mit unfassbarem Urteil 
Trotz 30 Festnahmen rund um Bayern-Spiel: Polizei verhindert Schlimmeres bei randalierenden Fans
Trotz 30 Festnahmen rund um Bayern-Spiel: Polizei verhindert Schlimmeres bei randalierenden Fans
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Kimmich mit großer Verantwortung
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Kimmich mit großer Verantwortung

Kommentare