Er ist ablösefrei

Bayern-Wechsel vom Tisch: DFB-Star wird Khediras neuer Teamkollege bei Juve

+
Emre Can (l.) wechselt zu Juventus Turin.

Transfergerücht: Emre Can kehrt dem FC Liverpool den Rücken. Er hätte perfekt ins Beuteschema des FC Bayern gepasst, doch Juventus hat das Rennen gemacht.

News vom 21. Juni 16.36 Uhr

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Emre Can wechselt zu Juventus Turin. Wie der italienische Rekordmeister am Donnerstag bekannt gab, unterschrieb der 24-Jährige für vier Jahre bis zum 30. Juni 2022 bei der "Alten Dame". Zuletzt stand Can in Diensten des FC Liverpool, wo sein zum Saisonende auslaufender Vertrag jedoch nicht verlängert wurde.

Der Confed-Cup-Sieger kommt zwar ablösefrei zu den Italienern, Juve bestätigte jedoch, dass der Deal den Verein in den kommenden zwei Jahren 16 Millionen Euro für Handgeld oder ähnliches kosten werde.

News vom 21. Juni 2018 12.31 Uhr

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Emre Can ist zum Medizincheck bei Juventus Turin eingetroffen und damit kurz vor der Vertragsunterschrift beim italienischen Fußball-Rekordmeister. Der Spitzenverein verbreitete am Donnerstagvormittag über die sozialen Netzwerke Bilder von der Ankunft des 24-Jährigen, der zuletzt beim FC Liverpool unter Trainer Jürgen Klopp gespielt hatte. Cans Vertrag beim Premier-League-Verein lief aber aus.

Bei der Ankunft im medizinischen Komplex im Stadion von Juventus wurde der Defensivprofi von vielen Fans und Journalisten begrüßt. Danach ist geplant, dass Can seinen Vertrag unterschreibt. Er wird Teamkollege von Weltmeister Sami Khedira, dessen Kontrakt Berichten zufolge verlängert werden soll. Für die WM 2018 wurde der DFB-Nationalspieler nicht nominiert.

News vom 14. Juni 2018

Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Emre Can zum italienischen Meister Juventus Turin steht offenbar kurz vor dem Abschluss. „Wir sind bei Emre Can positiv gestimmt. Der Kontakt zu seinem Berater ist in vollem Gange und verläuft gut. Wir hoffen auf eine Einigung in zehn Tagen“, sagte Juve-Sportdirektor Giuseppe Marotta laut „Bild“-Zeitung (Donnerstag) am Rande eines Events in Mailand.

Auch der FC Bayern hatte Interesse an Can gezeigt. Es wäre eine Rückkehr für ihn gewesen, der in der Jugend des FC Bayern ausgebildet worden ist.

Der Kontrakt des 24-Jährigen beim FC Liverpool mit Coach Jürgen Klopp läuft Ende Juni aus. Bei Juve soll er nach italienischen Medienberichten einen Vierjahresvertrag erhalten. Schon seit Monaten wird über einen Wechsel des Mittelfeldspielers nach Turin spekuliert. „Er ist ein Spieler, auf den viele Clubs Appetit haben, und ich bin optimistisch, weil Juve ein großartiger Club und Emre Can ein großartiger Spieler ist“, hatte Marotta unlängst gesagt.

In Turin wäre Can neben Weltmeister Sami Khedira der zweite deutsche Nationalspieler. Der 20-malige Nationalspieler Can hatte Liverpool in der Rückrunde der abgelaufenen Saison lange wegen Rückenproblemen gefehlt und steht nicht im deutschen Kader für die WM in Russland.

News vom 30. April 2018

War es das für den FC Bayern? Italiens Rekordmeister Juventus Turin will den derzeit verletzten Nationalspieler Emre Can vom FC Liverpool, an dem auch der FCB interessiert sein soll, mit einem Fünf-Jahres-Vertrag ausstatten. Laut Gazzetta dello Sport wird Juve noch diese Woche den Kontrakt mit dem 24-Jährigen perfekt machen. Die Saison in der Premier League ist für den Ex-Münchner und -Leverkusener wegen hartnäckigen Rückenproblemen bereits gelaufen.

Per annum soll der Allroundspieler bei der alten Dame künftig sechs Millionen Euro kassieren. Bei Juve stehen zurzeit auch die Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes unter Vertrag. Seit Monaten bemüht sich der Turiner Klub um Can, der als Wunschspieler von Coach Massimiliano Allegri gilt.

News vom 27. April 2018

Emre Can ist derzeit verletzt und wird in dieser Spielzeit für den FC Liverpool nicht mehr auflaufen. Da sein Vertrag endet, könnte er sogar gar nicht mehr für die Reds auflaufen. Klar, dass dadurch der 24-jährige Nationalspieler im Fokus europäischer Topklubs steht. Und nicht nur dabei, sondern ganz vorne soll sich der FC Bayern befinden, bei dem Can in der Jugend spielte. Nach Informationen der italienischen Tuttosport ist der Rekordmeister in der Pole Position, sogar noch vor Juventus. 

Ob Can wirklich den FC Liverpool verlassen wird, ist noch nicht klar. Der defensive Mittelfeldspieler soll sich noch nicht entschieden haben. Emre Can könnte Arturo Vidal ersetzen, der immer wieder mit einem Wechsel nach England oder Italien in Verbindung gebracht wird.

News vom 14. April 2018

Eigentlich schien der FC Bayern bereits aus dem Rennen. Nun könnte sich im Wettbieten um Emre Can offenbar eine Wende abzeichnen. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, soll Juventus Turin weiter heftig um die Dienste des DFB-Nationalspielers werben. Ein Konkurrent bleibt laut des Berichts jedoch: Der FC Bayern München soll sich demnach weiter intensiv mit seinem ehemaligen Akteur beschäftigen. Der Vertrag des 23-Jährigen läuft im Juni aus.

News vom 19. Januar 2018

Jetzt ist auch Manchester City auf den Geschmack gekommen und möchte Emre Can vom FC Liverpool verpflichten. Das berichtet der „Mirror“. Der Vertrag des deutschen Nationalspielers endet bekanntlich am Saisonende, der Spieler wird ihn wohl auch nicht verlängern. Das Baggern von Juventus Turin an Can war schon seit Längerem bekannt. Das Blatt berichtet aber weiter, dass Emre Can selbst einen ganz anderen Plan bevorzugen würde: Eine Rückkehr zum FC Bayern. Mit dem Wechsel von Leon Goretzka zum FC Bayern im Sommer aber sind diese Chancen wohl gesunken.

News vom 18. Januar 2018

Generaldirektor Giuseppe Marotta hat bestätigt, dass sich Juventus Turin um die Verpflichtung des deutschen Nationalspielers Emre Can vom FC Liverpool bemüht. Da der Vertrag des 24-Jährigen am Ende der Saison auslaufe, "dürfen wir Verhandlungen mit ihm beginnen, und das haben wir getan", sagte Marotta bei Sky Sport Italia.Can ist unter Teammanager Jürgen Klopp im Mittelfeld der Reds gesetzt, allerdings bekommt er ab Sommer Konkurrenz von Naby Keita, der vom Bundesligisten RB Leipzig nach Liverpool wechselt. "Ich weiß nicht, ob er seinen Vertrag verlängert, aber ich kann sagen,dass wir alles versuchen werden, ihn zu bekommen", sagte Marotta. In Turin würde Can auf seine Nationalmannschaftskollegen Sami Khedira und Benedikt Höwedes treffen.

News vom 16. Januar 2018

Emre Can hat eine Einigung mit Juventus Turin über einen Wechsel dementiert. „Ich habe nichts unterschrieben (bei Juventus) oder irgendjemandem“, wird der Mittelfeldspieler vom FC Liverpool in der „Times“ zitiert. „Mein Agent schaut sich alles an, aber ich bin bis zum Sommer hier“, sagte der 24-Jährige. Damit ist auch ein Wechsel in die Bundesliga weiterhin nicht ausgeschlossen. Zuvor wurde Emre Can auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Cans Vertrag in Liverpool um Trainer Jürgen Klopp läuft im Sommer aus.

News vom 3. Januar 2018

Ein Wechsel von Emre Can in der Winterpause ist nach Informationen von Sky vom Tisch. Dennoch sollen dem Star des FC Liverpool, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, zahlreiche Anfragen aus ganz Europa vorliegen, darunter auch von Juventus Turin. Auch mit dem FC Bayern wurde Can zuletzt in Verbindung gebracht. Einer der heutigen FCB-Jugendtrainer schwärmt in den höchsten Tönen vom Ex-Münchner.

News vom 11. Dezember 2017

Fußball-Nationalspieler Emre Can steht angeblich vor einem Wechsel vom FC Liverpool zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin, wo bereits die Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes unter Vertrag verstehen. Juves Vize-Präsident Pavel Nedved bestätigte das Interesse der alten Dame am Allroundspieler dem Pay-TV-Sender Sky.

"Emre Can ist ein sehr guter Spieler, physisch stark und hat die deutsche Fußballer-Mentalität", wurde Nedved zitiert. Der Vertrag des 23-jährigen Can in Liverpool, Klub von Teammanager Jürgen Klopp, läuft am Saisonende aus. In der Bundesliga spielte Can für Bayern München und Bayer Leverkusen. Zuletzt war Can allerdings auch beim FC Bayern als Neuzugang gehandelt worden.

News vom 01. Dezember 2017

Emre Cans Vertrag beim FC Liverpool läuft im kommenden Sommer aus, der Mittelfeldspieler wäre somit ablösefrei. Glaubt man Oliver Bierhoff, steht der neue Arbeitgeber des 23-Jährigen bereits mehr oder weniger fest. „Einen Wechsel von Emre Can sehe ich bei einer 60- bis 80-prozentigen Wahrscheinlichkeit“, kommentiert der DFB-Teammanager in der Tuttosport Gerüchte über einen Transfer des Mittelfeldspielers zu Juventus Turin.

Nicht nur an der Säbener Straße dürfte diese Aussage für lange Gesichter gesorgt haben. Dem Vernehmen nach soll auch Borussia Dortmund Interesse an einer Verpflichtung des deutschen Nationalspielers zeigen. 

Der 23-Jährige selbst gibt sich bei Fragen nach seiner sportlichen Zukunft einsilbig. „Ich konzentriere mich ausschließlich auf die jetzige Saison, um den Rest kümmert sich mein Berater. Es geht jedenfalls nicht ums Geld“, wird Can vom Liverpool Echo zitiert.

News vom 13. November 2017

Oh, der FC Bayern muss sich offenbar beeilen, falls er Emre Can nach München holen will. Aus der Bundesliga gibt es offenbar einen Konkurrenten, der heiß auf die Dienste des Mittelfeldspielers vom FC Liverpool ist.

Bericht: FC Bayern plant angeblich spektakuläre Rückholaktion

München - Bereiten die Chefeinkäufer des Rekordmeisters gerade eine spektakuläre Rückholaktion vor? Wie die Daily Mail berichtet, ist Nationalspieler Emre Can wieder in den Fokus der Münchner gerückt. Der 23-Jährige wurde in der FCB-Jugendakademie ausgebildet und absolvierte bis zu seinem Wechsel nach Leverkusen im Sommer 2013 sieben Pflichtspiele unter dem damaligen wie heutigen Cheftrainer Jupp Heynckes.

Seit mittlerweile drei Spielzeiten besetzt Can nun die Mittelfeldzentrale des englischen Elite-Klubs FC Liverpool. Trainer Jürgen Klopp zählt ihn auch in der laufenden Spielzeit zu seinen absoluten Leistungsträgern. Verhandlungen über eine Verlängerung des im Sommer 2018 auslaufenden Vertrages scheiterten bisher dennoch. Obwohl die Klub-Verantwortlichen an der Anfield Road die Gespräche mit dem 23-Jährigen in den kommenden Wochen nochmals intensivieren möchten, soll der Abschied des 18-fachen deutschen Nationalspielers bereits feststehen.

Wo soll Can spielen?

Sollten sich die Kaderplaner des FC Bayern tatsächlich auf eine Rückkehr des gebürtigen Frankfurters fokussieren, muss eine Frage erlaubt sein: Wo soll Can spielen? In der ohnehin überbesetzten Mittelfeldzentrale des Rekordmeisters tummeln sich bereits jetzt hoch dekorierte Akteure wie Thiago, Arturo Vidal, Corentin Tolisso, Javi Martinez oder Sebastian Rudy. Eine derart tragende Rolle wie in Liverpool dürfte Can in München kaum spielen. Der Wunsch nach mehr Spielzeit hatte schon im Jahr 2013 den spontanen Wechsel des DFB-Talents nach Leverkusen beschleunigt.

Für Liverpool bleibt die Option, sich bereits im Winter von seinem wechselwilligen Mittelfeldmann zu trennen, um noch eine stattliche Ablösesumme zu generieren. Für diesen Fall wird auch der italienische Rekordmeister Juventus Turin immer wieder als Interessent genannt. Die „Alte Dame“ war bereits im vergangenen Sommer mit einer Offerte für den 23-Jährigen abgeblitzt.

Am Samstag möchte der FC Bayern im Kracher gegen Borussia Dortmund seine Tabellenführung ausbauen. Wir berichten im Live-Ticker.

FC Bayern München: Alle Transfergerüchte im Sommer 2018 im Überblick

Welche Spieler holt der Rekordmeister? Wer verlässt die Bayern? Wir haben alle Transfergerüchte zum FC Bayern München im Sommer 2018 zusammengefasst.

FC Bayern München: Alle Transfergerüchte im Überblick

Welche Spieler holt der Rekordmeister in der Winterpause? Vom 1. bis 31. Januar kann der FCB wieder neue Spieler verpflichten. Wir haben wieder alle aktuellen Winter-Transfergerüchte zum FC Bayern München zusammengefasst.

lks

Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesen

Hätte er überhaupt spielen dürfen? Hummels macht zwei „eklatante Fehler“ und gibt Erklärung ab
Hätte er überhaupt spielen dürfen? Hummels macht zwei „eklatante Fehler“ und gibt Erklärung ab
„Man muss über neue Spieler nachdenken“: Bayern-Star bemängelt Kader und hat klare Botschaft
„Man muss über neue Spieler nachdenken“: Bayern-Star bemängelt Kader und hat klare Botschaft
Kimmich lockt Havertz zu Bayern: „Ich kann ihn nicht kaufen, aber...“
Kimmich lockt Havertz zu Bayern: „Ich kann ihn nicht kaufen, aber...“
Bundesliga: So endete Borussia Dortmund gegen FC Bayern München
Bundesliga: So endete Borussia Dortmund gegen FC Bayern München

Kommentare