Vize-Präsident bestätigt Interesse

Feilschen um Can: Wechselt der Nationalspieler nach Italien?

+
An Emre Can (l.) vom FC Liverpool ist neben den Bayern auch Juventus Turin interessiert. 

Jung, ablösefrei und deutsch - Emre Can würde perfekt ins Beuteschema des FC Bayern passen. Ein italienischer Spitzenklub hat aber ebenfalls Interesse angemeldet. 

News vom 11. Dezember 2017

Fußball-Nationalspieler Emre Can steht angeblich vor einem Wechsel vom FC Liverpool zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin, wo bereits die Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes unter Vertrag verstehen. Juves Vize-Präsident Pavel Nedved bestätigte das Interesse der alten Dame am Allroundspieler dem Pay-TV-Sender Sky.

"Emre Can ist ein sehr guter Spieler, physisch stark und hat die deutsche Fußballer-Mentalität", wurde Nedved zitiert. Der Vertrag des 23-jährigen Can in Liverpool, Klub von Teammanager Jürgen Klopp, läuft am Saisonende aus. In der Bundesliga spielte Can für Bayern München und Bayer Leverkusen. Zuletzt war Can allerdings auch beim FC Bayern als Neuzugang gehandelt worden.

News vom 01. Dezember 2017

Emre Cans Vertrag beim FC Liverpool läuft im kommenden Sommer aus, der Mittelfeldspieler wäre somit ablösefrei. Glaubt man Oliver Bierhoff, steht der neue Arbeitgeber des 23-Jährigen bereits mehr oder weniger fest. „Einen Wechsel von Emre Can sehe ich bei einer 60- bis 80-prozentigen Wahrscheinlichkeit“, kommentiert der DFB-Teammanager in der Tuttosport Gerüchte über einen Transfer des Mittelfeldspielers zu Juventus Turin.

Nicht nur an der Säbener Straße dürfte diese Aussage für lange Gesichter gesorgt haben. Dem Vernehmen nach soll auch Borussia Dortmund Interesse an einer Verpflichtung des deutschen Nationalspielers zeigen. 

Der 23-Jährige selbst gibt sich bei Fragen nach seiner sportlichen Zukunft einsilbig. „Ich konzentriere mich ausschließlich auf die jetzige Saison, um den Rest kümmert sich mein Berater. Es geht jedenfalls nicht ums Geld“, wird Can vom Liverpool Echo zitiert.

News vom 13. November 2017

Oh, der FC Bayern muss sich offenbar beeilen, falls er Emre Can nach München holen will. Aus der Bundesliga gibt es offenbar einen Konkurrenten, der heiß auf die Dienste des Mittelfeldspielers vom FC Liverpool ist.

Bericht: FC Bayern plant angeblich spektakuläre Rückholaktion

München - Bereiten die Chefeinkäufer des Rekordmeisters gerade eine spektakuläre Rückholaktion vor? Wie die Daily Mail berichtet, ist Nationalspieler Emre Can wieder in den Fokus der Münchner gerückt. Der 23-Jährige wurde in der FCB-Jugendakademie ausgebildet und absolvierte bis zu seinem Wechsel nach Leverkusen im Sommer 2013 sieben Pflichtspiele unter dem damaligen wie heutigen Cheftrainer Jupp Heynckes.

Seit mittlerweile drei Spielzeiten besetzt Can nun die Mittelfeldzentrale des englischen Elite-Klubs FC Liverpool. Trainer Jürgen Klopp zählt ihn auch in der laufenden Spielzeit zu seinen absoluten Leistungsträgern. Verhandlungen über eine Verlängerung des im Sommer 2018 auslaufenden Vertrages scheiterten bisher dennoch. Obwohl die Klub-Verantwortlichen an der Anfield Road die Gespräche mit dem 23-Jährigen in den kommenden Wochen nochmals intensivieren möchten, soll der Abschied des 18-fachen deutschen Nationalspielers bereits feststehen.

Wo soll Can spielen?

Sollten sich die Kaderplaner des FC Bayern tatsächlich auf eine Rückkehr des gebürtigen Frankfurters fokussieren, muss eine Frage erlaubt sein: Wo soll Can spielen? In der ohnehin überbesetzten Mittelfeldzentrale des Rekordmeisters tummeln sich bereits jetzt hoch dekorierte Akteure wie Thiago, Arturo Vidal, Corentin Tolisso, Javi Martinez oder Sebastian Rudy. Eine derart tragende Rolle wie in Liverpool dürfte Can in München kaum spielen. Der Wunsch nach mehr Spielzeit hatte schon im Jahr 2013 den spontanen Wechsel des DFB-Talents nach Leverkusen beschleunigt.

Für Liverpool bleibt die Option, sich bereits im Winter von seinem wechselwilligen Mittelfeldmann zu trennen, um noch eine stattliche Ablösesumme zu generieren. Für diesen Fall wird auch der italienische Rekordmeister Juventus Turin immer wieder als Interessent genannt. Die „Alte Dame“ war bereits im vergangenen Sommer mit einer Offerte für den 23-Jährigen abgeblitzt.

Am Samstag möchte der FC Bayern im Kracher gegen Borussia Dortmund seine Tabellenführung ausbauen. Wir berichten im Live-Ticker.

FC Bayern München: Alle Transfergerüchte im Überblick

Welche Spieler holt der Rekordmeister in der Winterpause? Vom 1. bis 31. Januar kann der FCB wieder neue Spieler verpflichten. Wir haben wieder alle aktuellen Winter-Transfergerüchte zum FC Bayern München zusammengefasst.

lks

Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang

Kommentare