Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Später Gegentreffer

Trotz Crnicki-Doppelpack: Bayern-U19 holt gegen FCN nur einen Punkt

+
Machte beide Tore für die Bayern-A-Jugend: Mario Crnicki(r.).

FC Bayern München - Die U19 des Rekordmeisters geriet in der A-Junioren-Bundesliga nach gutem Start zuletzt arg ins Straucheln.

Nachdem die Mannschaft von Trainer Holger Seitz die ersten vier Saisonspiele alle gewonnen hatte, blieb sie durch das 2:2 am Samstag auf eigenem Platz gegen den 1. FC Nürnberg zum vierten Mal in Folge ohne Sieg. Dabei hatte Mario Crnicki mit einem Doppelpack (37. und 68.) zunächst einen 0:1- Rückstand (22.) in eine 2:1- Führung verwandelt. Die fränkischen Gäste aber nahmen dank des späten Ausgleichstreffers (89.) noch einen Punkt mit.

Die Seitz-Elf indes konnte nach zuvor drei Niederlagen zwar immerhin mal wieder punkten, die Begeisterung darüber aber hielt sich beim 42-jährigen Bayern-Coach freilich in Grenzen: „Mit dem Auftritt können wir nicht zufrieden sein, wir haben nicht mehr verdient.“

Rehabilitieren kann sich die U19 von der Säbener Straße schon morgen im Youth-League-Heimspiel gegen Eindhoven (18 Uhr, Grünwalder Stadion). Dort lief es bislang prächtig für den Nachwuchs des Rekordmeisters: Vor den beiden nun anstehenden Partien gegen die Niederländer steht die maximale Ausbeute von sechs Punkten zu Buche.

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“

Kommentare