Trotz Pleite: Bayern macht sich Mut für Barca

"Im Fußball passieren manchmal unglaubliche Dinge"

+
Besonders optimistisch blickte Bastian Schweinsteiger nach dem Spiel gegen Augsburg nicht drein.

München - Der FC Bayern verliert 0:1 gegen den FC Augsburg. Während Augsburg einen Big Point feiert, interessiert die Münchner die Niederlage nicht im Geringsten.

Normalerweise wäre jetzt Feuer unterm Dach. Vier Spiele nacheinander hat der FC Bayern lange nicht mehr verloren - genau genommen seit Oktober 1991 nicht. Aber diese vierte Niederlage, dieses 0:1 (0:0) gegen den hellauf begeisterten FC Augsburg, war den Münchnern dann doch ziemlich wurscht. Nein, versicherte Trainer Pep Guardiola, „die Spieler waren nicht im Urlaub“. Aber ja, sie waren mit ihren Gedanken bereits beim Spiel am kommenden Dienstag, bei Barcelona.

Während der FC Augsburg im Kampf um einen Platz in der Europa League mit fast kindlichem Gemüt einen Big Point feierte, nahm der FC Bayern die Niederlage mit verständlichem Gleichmut hin. Dass Torhüter Pepe Reina in der 13. Minute nach einem Check im Strafraum gegen Raul Bobadilla vom Platz geflogen war, dass danach Paul Verhaegh den Foulfelfmeter an den Pfosten setzte (15.), dass die Bayern auch in Unterzahl überlegen waren, aber durch den Treffer von Bobadilla (71.) verloren - alles geschenkt.

Beim FC Bayern drehte sich nach dem Spiel alles nur um eines: das Rückspiel im Halbfinale der Champions League am kommenden Dienstag (20.45 Uhr/ZDF und Sky) gegen den FC Barcelona. Noch weiß keiner, wie es gehen soll, aber dieses 0:3 vom Mittwoch, die einzige dieser vier Niederlagen, die in München zu zählen scheint, sie soll, muss umgebogen werden. „Im Fußball passieren manchmal unglaubliche Dinge. Wir hoffen, dass wir einen dieser Tage erwischen“, sagte Bastian Schweinsteiger.

Bilder und Noten: Es hagelt 5er für die Bayern

An dieses Wunder glaubt so recht keiner, auch Ehrenpräsident Franz Beckenbauer sagte am Samstag ernst: „Ich habe da meine Zweifel.“ Sein Ratschlag: Die Spanier unter Druck setzen, ein frühes Tor erzielen, „und vielleicht geht dann noch was“. Nur: Auf Teufel komm raus ein Tor erzielen zu wollen, das komme am Dienstag nicht infrage, betonte Guardiola: „Wenn wir uns nur darauf fokussieren, Tore zu schießen, dann werden wir wie im letzten Jahr gegen Madrid verlieren.“

Das mit dem Toreschießen ist gerade ohnehin nicht die herausragende Disziplin des FC Bayern: Seit 361 Spielminuten hat der deutsche Meister nun keinen Treffer mehr erzielt. Es gelang ihm auch am Samstag nicht. Trotz Unterzahl hatten die Münchner 70 Prozent Ballbesitz, sie besaßen auch eine Reihe guter Chancen - genutzt wurden sie nicht. Aber: Das Spiel gegen Augsburg war eher ein Training mit Wettkampfcharakter. „Wir müssen versuchen“, sagte Guardiola, „das Spiel am Dienstag zu gewinnen.“

Ticker: Sparflammen-Bayern verlieren Derby

Guardiola wollte das Spiel gegen Augsburg offensichtlich dazu nutzen, ein bisschen was auszuprobieren für Dienstag. Besonders auffällig: Philipp Lahm spielte mal wieder eine neue Rolle, er begann als zentraler Aufbauspieler einer Dreier-Abwehr zwischen Jerome Boateng und Dante. Das ließ sich gut an, allerdings war das Experiment mit dem Platzverweis von Reina beendet. Ebenso auffällig: Mario Götze war bemüht, der Kritik der vergangenen Tage zu begegnen.

Der FC Augsburg machte sich unterdessen vergnügt auf den kurzen Weg nach Hause. Drei Punkte gewonnen, die wohl nicht unbedingt eingeplant waren - die Europa League ist zum Greifen nahe. Aber „leider“, sagte Trainer Markus Weinzierl, „gibt es für diesen Sieg auch nur drei Punkte.“ Noch, ergänzte er, „haben wir zwei Spiele, in denen wir Vollgas geben müssen“. Immerhin: Auf Rang sieben hat der FC Augsburg drei Punkte Vorsprung.

sid

auch interessant

Meistgelesen

Hoeneß eilt nach Bayern-Sieg in die Kabine
Hoeneß eilt nach Bayern-Sieg in die Kabine
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Was Ancelotti am Freiburg-Spiel ein wenig gefiel
Was Ancelotti am Freiburg-Spiel ein wenig gefiel
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Kommentare