Das Erste mit bester Werbung für Sky

TV-Kritik: ARD-Mann  mit exklusiven Insiderinformationen

+
ARD-Kommentator Tom Bartels.

München - Der FC Bayern steht im Halbfinale des DFB-Pokals. Und was macht die ARD? Beste Werbung für Sky! Warum, das erklärt Kolumnist Jörg Heinrich in seiner TV-Kritik.

Unter dem Motto „Mit dem Ersten flehen Sie besser“ konnten Sie in der ARD dem FCB die Daumen drücken. Aus Leverkusen grüßte die Sportversion von Joko & Klaas, also Matthias Opdenhövel & Mehmet Scholl. Alt-Trainer Scholl, der sich karrieretechnisch aufs Schlausein im TV konzentriert, tippte die Chancen fürs Weiterkommen auf 50 zu 38, für wen auch immer. Und er lobte Dortmunds Pokal-Helden Sebastian Kehl zu Recht über den grünen Klee: „Er wird auch im nächsten Leben seinen Weg machen.“ Das heißt: Super für Kehl – er muss nicht als Experte ins Fernsehen!

Viele Zuschauer hatten sich vorab auf das Spiel gefreut, denn im Gegensatz zum Vortag kommentierte nicht Steffen Simon. Man weiß ja: Ein Fußballspiel, das nicht vom Sportschauchef kommentiert wird, kann per se kein schlechtes Fußballspiel sein. Den BVB-Sieg übertrug Simon, oszillierend zwischen Lethargie und Hysterie, wieder so abstrus, dass ihn Twitter zum „besten Werbeträger von Sky“ kürte. Ein Meerschweinchen beim Schachspielen wäre kaum überforderter gewesen.

Gestern saß Tom Bartels am Mikro. Auch das ist nicht schön, aber immerhin. Wenn man sich nach Simon auf Bartels freut, ist das ungefähr so wie: „Seit meinem Blinddarmdurchbruch merk ich gar nichts mehr vom Kreuzweh.“ Tommy hatte zu Beginn exklusive Insiderinformationen parat: „Es wird auf jeden Fall wahnsinnig spannend“ sowie „Die Vorfreude ist spürbar“. Auf diesem Niveau ging es heiter weiter.

Baldrian-Bartels, nach dem WM-Finale ohne eigenes Verschulden versehentlich zum Fernsehpreisträger gewählt, servierte Rätselhaftigkeiten wie diese: „Für jeden Schiedsrichter schwer – vor allem wenn, der Gegner Bayern München heißt.“ Da fiel das Zuschauen für jeden Zuschauer schwer – vor allem, wenn Mittwoch nach Ostern ist. Später konnte Bartels mit freiem Auge partout nicht erkennen, ob sich der seit Minuten humpelnde Benatia verletzt hatte. Na klar: Der Marokkaner ging raus, weil er mal Pipi musste. An dieser Stelle wartete man nur noch darauf, dass der Skisprung-Sachverständige fordert, dass in der zweiten Halbzeit der Anlauf verlängert wird, und dass Pep unbedingt Severin Freund bringen muss. Noch so ein Sky-Werbeträger, der Bartels.

Presse über Elfer-Held Neuer: "Vom Klo zwischen die Pfosten"

auch interessant

Meistgelesen

TV-Kritik zum Bayern-Spiel: Make DELLE great again!!
TV-Kritik zum Bayern-Spiel: Make DELLE great again!!
Müller hadert: „Das war nicht so, wie wir es wollten“
Müller hadert: „Das war nicht so, wie wir es wollten“
„Das ist schon jetzt das Tor des Jahres“
„Das ist schon jetzt das Tor des Jahres“
Slomka im TV: FC Bayern klopfte zweimal bei mir an
Slomka im TV: FC Bayern klopfte zweimal bei mir an
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare