Kostümball bei Sky

TV-Kritik: FC Bayern gegen Bielefeld - „Immer der Ärcher mit Gorona!“

Lothar Matthäus im Bayern-Trikot und Sky-Morderator Sebastian Hellmann bei der LIVE-Übertragung.
+
Matthäus und Hellmann: Ärcher wegen Reklame?

Lothar Matthäus war bei der Sky-Übertragung von FC Bayern München gegen Bielefeld dabei. Eine der wichtigsten deutschen Waffen im Kampf gegen Corona. Das erklärt Jörg Heinrich in seiner TV-Kritik.

München - Immer der Ärcher mit Gorona! Laut Nürnberger Nachrichten musste sich zuletzt auch Lothar Matthäus in Garandäne begeben. Er war dabei, als es bei einer Feier des ungarischen Honorarkonsulats in Nürnberg zu einem Corona-Fall kam, und musste daheimbleiben. Zum Bayern-Spiel in Bielefeld durfte Lothar aber wieder raus. Das war wichtig, denn Wissenschaftler der Universität Montpellier (Sprich: Mobäje) haben herausgefunden, dass der Rekordnationalspieler eine der wichtigsten deutschen Waffen im Kampf gegen Corona ist. Wir verraten Ihnen, warum, und was beim Sky sonst noch so los war.

Die erste Erkenntnis des Abends war dabei: Der „Hammer-Herbst“ ist zurück! Und Sky hat sich gedacht: Wenn schon das Sendungsmotto ein bisserl infantil ist, können wir auch gleich unsere Hauptdarsteller als Fans kostümieren. Der Bielefelder Sebastian Hellmann und der Budapester München-Mittelfranke Lothar Matthäus traten also im Trikot (Driggo) an – aber nur beim Vorglühen vor dem Anpfiff. In der Pause war der Fußballfasching vorbei. Scheinbar ist beim Sky jemand aufgefallen, dass die älteren Herren im Trikot albern ausschauen. Oder der Anwalts-Gatte von Jessy Libbertz hat angerufen, dass das Ärcher wegen unerlaubter Reklame geben könnte.

Aber jetzt zum entscheidenden Thema: Wenn wir alle wie Lothar reden würden, wäre Corona in wenigen Wochen ausgerottet! Die Forscher aus Mobäje haben nämlich herausgefunden, dass bei harten Konsonanten („haddn Gonsonandn“) wie P, T oder K („B, D oder G“) die Ansteckungsgefahr besonders groß ist. Denn sie erzeugen einen abrupten, konischen (nicht komischen!) Luftstrom, der Tröpfchen mit 1,40 Meter pro Sekunde in einem Winkel von 40 Grad herausschleudert.

„Dor, Dor, Dor, i wer narrisch!“

Auf gut Deutsch: Wenn Luftstrom-Lothar normal sprechen würde, wäre Sebastian Hellmann so gut wie dod. Aber mit sanftem Fränggisch kann nichts bassieren. Insofern war es vorbildlich, wie Lothar vom „Bohlen“ Robert Lewandowski sprach und von Manuel Neuer als „Dorhüder im Brennbungd mit dollen Baraden“. Die Bielefelder Kinder, die ihn minutenlang beweihräuchern mussten, hatten recht. „Matthäus ist wahrscheinlich eine der größten Legenden Deutschlands oder sogar der Welt“, hieß es da. Und jetzt rufen wir alle zur Corona-Vorbeugung: „Dor, Dor, Dor, i wer narrisch!“ (Jörg Heinrich)

Arminia Bielefeld - FC Bayern München: Hier finden Sie den Ticker zum Nachlesen.

Mit unserem brandneuen FC-Bayern-Newsletter verpassen Sie nichts, was sich in der Welt des Triple-Siegers tut. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Auch interessant

Kommentare