Und Fußball wurde auch gespielt

TV-Kritik zum Bayern-Spiel: Volle Kapelle mit Hoeneß

+
Uli Hoeneß war das Hauptthema bei Sky an dem Abend.

München - Uli Hoeneß kehrt als Fan des FC Bayern ins Stadion zurück: Für Sky ein Anlass die "volle Kapelle" zu fahren, wie tz-Kolumnist Jörg Heinrich amüsiert in seiner TV-Kritik feststellt.

Das war supi. Sky hat am Mittwoch das rauschende Comeback von Uli Hoeneß in der Allianz Arena live übertragen, und außerdem lief sogar noch Fußball. Jessica Kastrop erkundigte sich bei jedem verfügbaren Gesprächspartner nach dessen tiefen persönlichen Gefühlen zum Blockbuster „Free Uli“. Genau genommen blieben nur die Eckfahne und die lustigen weißen Mandschgerl von der Telekom-Reklame (Gegengerade) unbefragt, und durften nicht ihre Meinung zum Uli sagen.

Generell war man bei Sky arg aufgeregt, weil mit sieben Spielen gleichzeitig eine der größten Konferenzen seit Erfindung des Premiere-Schlüssels lief. „Verrückte Bundesliga“, erregte sich Moderator Michi Leopold – wobei sich inhaltlich nicht ganz erschloss, wieso sieben Spiele nun besonders verrückt sein sollen. Aber wurscht, der Michi pries „den besten Mittwoch aller Zeiten“. Wobei wir sagen müssen: Der Mittwoch, an dem der Heinrich seine Frau Stefanie kennengelernt hat, und die 2,4 Millionen Euro 2005 im Mittwochslotto waren auch nicht verkehrt.

Kastrop: "Der Himmel weint, die Fans freuen sich"

„Wir sind für Sie mit der vollen Kapelle am Start“, versprach Leopold, worauf Kapellmeisterin Kastrop übernahm und faszinierend sinnlose Fragen stellte. „Der Himmel weint, aber die Fans freuen sich über die Rückkehr von Uli Hoeneß“, hyperventilierte Jessy. Auch Jérôme Boateng musste was zum Uli sagen. „Was bedeutet das für die Mannschaft, dass er heute wieder da ist?“, begehrte Jessica zu wissen, und Boateng balinerte wunschjemäß zurück: „Schon ganz was Besonderes.“ Sein Blick sagte uns aber: „Was will die Tante jetzt mit der Frage?“

Lustigster Moment, als die Tante Boateng fragte: „Ab wann fangen Sie an, sich Sorgen zu machen, wenn die anderen so prima spielen?“ Nicht ganz überraschende Antwort: Nee, der weltbeste Innenverteidiger macht sich keine Sorgen um seinen Stammplatz. Ach Jessica, du lustige Nudel. Sammer bürstete sie danach zügig ab. Frage: „Wie war Ihr Kontakt zu Uli Hoeneß heute?“ Sachsen-Antwort: „Heute gar keiner.“ Ein bisserl enttäuscht war man, dass das Uli-Eintreffen an seinem Platz nicht so ausführlich übertragen wurde, wie wir das vom Busfahren kennen. Motto: „Er erreicht seinen Platz! Jetzt lässt er sich auf das Plastikmöbel gleiten! Uli Hoeneß sitzt!“ Wobei: Das hatten wir ja zuletzt lange genug.

Bilder: Hoeneß nach Haftentlassung wieder in der Arena

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?

Kommentare