Verwechslung im Netz

Twitter-Panne: Müller reagiert sofort

1 von 1
Thomas Müller im DFB-Trikot

München - Da ist das Twitter-Team der Nationalmannschaft in die Verwechslungsfalle getappt. Aus Versehen wurde der falsche Thomas-Müller-Kanal zitiert. Doch der reagierte sofort.

Twitter ist mittlerweile ein wichtiger Informationskanal geworden, im Besonderen für Stars, Sportler und Verbände. Auch Thomas Müller ist da keine Ausnahme. Einziges Problem: Unter seinem "normalen" Namen ist er nicht bei dem Mikrobloggingdienst vertreten. Hinter den Accounts "@13ThomasM_" oder "@Thomas_Mueller" stecken entsprechend nicht der Bayern-Stürmer, sondern Fans.

Darauf fiel nun auch der offizielle Channel des DFB-Teams herein. Dieser twitterte die Verletzung Müllers (Muskelfaserriss) und verwies auf einen der inoffiziellen Kanäle. Daraufhin twitterte Müller über seinen offiziellen Account "@esmuellert_" in Richtung DFB-Team: "Bitte folge esmuellert_ anstatt dem falschen Thomas Müller."

Das geschah dann auch umgehend. "@esmuellert_ sorry, ist korrigiert. esmuellert jetzt auch beim @DFB_Team Wir wünschen gute Besserung!", hieß es nur wenige Minuten später.

Übrigens: Die Echtheit eines Kanals lässt sich sowohl auf Twitter, als auch auf Facebook mittlerweile kinderleicht feststellen. Bei offiziellen Accounts wird seit einiger Zeit ein blauer Hacken neben dem Namen angezeigt.

fw

Auch interessant

Meistgesehen

Gute Laune im FCB-Training: Der Krieger meldet sich fit - aber Sorgen um Tolisso
Gute Laune im FCB-Training: Der Krieger meldet sich fit - aber Sorgen um Tolisso
Bayern fertigt Celtic ab: Sechs kriegen die Zwei
Bayern fertigt Celtic ab: Sechs kriegen die Zwei
FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei
FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei
Bilder: FC Bayern siegt bei Heynckes-Comeback - Eine 1, sieben 2er
Bilder: FC Bayern siegt bei Heynckes-Comeback - Eine 1, sieben 2er

Kommentare