Brexit-Showdown: John Bercow blockiert entscheidende Abstimmung am Montag

Brexit-Showdown: John Bercow blockiert entscheidende Abstimmung am Montag

Diego als Ribéry-Ersatz?

+
Werder Bremens Diego

Der FC Bayern München beschäftigt sich mit einem Weggang von Superstar Franck Ribéry und möglichen Alternativen.

Wie der "kicker" erfahren haben will, sollen die Bayern-Verantwortlichen dabei auch den Namen Diego diskutiert haben. Um den Brasilianer ranken sich immer wieder Wechselgerüchte, Juventus Turin wäre er angeblich 20 Millionen Euro wert. Diego könnte als Ribéry-Ersatz in Frage kommen oder mit ihm das offensive Traumduo im Mittelfeld bilden. Ob Ribéry mit dem klassischen "Zehner" Diego harmonieren würde, wäre jedoch fraglich.

Gegenüber der französischen l'équipe hat Ribéry seinen Weggang thematisiert, falls der Rekordmeister die Qualifikation für die Champions League verpassen sollte. "Dann wäre es schwer zu bleiben", sagte der Superstar, an dem Real Madrid großes Interesse haben soll.

Bei den Bayern-Verantwortlichen scheint derzeit ein Umdenken stattzufinden. Sie haben offenbar erkannt, dass der Kader nicht ausreicht, um auf internationalem Parkett mithalten zu können. "Wenn wir die Champions League erreichen, kann es sein, dass wir nochmal groß zuschlagen", sagte Uli Hoeneß im tz-Interview.

al.

Auch interessant

Meistgelesen

Niklas Süle: Uli Hoeneß mit entsetzlicher Prognose für den FC Bayern
Niklas Süle: Uli Hoeneß mit entsetzlicher Prognose für den FC Bayern
Kovac in erneuter Herbstkrise: Nachfolge-Kandidat antwortet vielsagend
Kovac in erneuter Herbstkrise: Nachfolge-Kandidat antwortet vielsagend
Wegen Thomas Müller: Hoeneß attackiert Reporter - „Schweinerei“
Wegen Thomas Müller: Hoeneß attackiert Reporter - „Schweinerei“
Nach Trainingsschock am Sonntag: Gute Nachrichten von Corentin Tolisso
Nach Trainingsschock am Sonntag: Gute Nachrichten von Corentin Tolisso

Kommentare