tz-Experten-Kolumne

"Arsenal steckt in der Gefühlsachterbahn"

+
E. Fdez-Abascal.

München - Bayerns Champions-League-Gegner FC Arsenal steckt auf europäischer Ebene in der Krise. Noch haben die "Gunners" keinen Punkt vorzuweisen. In der tz-Experten-Kolumne erklärt ein englischer Journalist die Gefühlslage bei den Londonern.

Der aktuelle Zustand des FC Arsenal könnte problemlos als Thema für eine Doktorarbeit dienen. Die Gunners sind in etwa so unvorhersehbar wie das Londoner Klima. Mal spielt die Truppe von Arsene Wenger wie Barça unter Guardiola, mal wie eine Dorfmannschaft. Für die Fans der Gunners ist das nicht leicht, sie haben sich aber mittlerweile daran gewöhnt, in einer permanenten Gefühls-Achterbahn zu leben, die sie mal vom Premier-League-Triumph träumen lässt und mal mit dem Fall aus den Top four bedroht. Der unbeständige Saisonstart unterstreicht das.

Keine zwei Wochen ist es her, dass man nach einem 2:3 gegen Olympiakos am Abgrund stand, fünf Tage später fand man sich nach dem 3:0 über Manchester United im Himmel wieder. Das führt dazu, dass die eine Hälfte der Fans vom Sieg über die Bayern träumt und die andere vom Allerschlimmsten ausgeht. Auch beim 3:0 gegen Watford tauchten beide Gesichter auf. Erst patzten die Gunners in der Abwehr, dann reichten zwölf magische Minuten für drei Tore.

Özil und Alexis Sanchez, der in seinen letzten sechs Spielen zehn Tore erzielt hat, gelten als Schlüssel gegen Bayern. In Wahrheit wird es aber auf Francis Coquelin ankommen. Funktioniert er auf der Sechs, tut das auch der Rest der Mannschaft. Arsene Wenger kann auf seine Galaelf zurückgreifen und hat keine Ausreden mehr: Die beiden Spiele gegen die Bayern entscheiden über seine Zukunft.

E. Fdez-Abascal, International Business Times

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare