tz-Experten-Kolumne

Augenthaler: Ein Typ wie Alonso hat Bayern gefehlt

+
Klaus Augenthaler, Weltmeister & FCB-Kapitän.

München - In der tz-Experten-Kolumne nimmt Klaus Augenthaler die Entwicklung beim FC Bayern unter die Lupe. Xabi Alonso ist für ihn das Puzzleteil, das dem Rekordmeister noch gefehlt hat.

Ein Auftakt nach Maß! Der erste Dreier in der Champions League ist eingefahren, der erste dicke Brocken in der Gruppe besiegt. Die Bayern haben am Mittwoch einen sehr guten Auftritt gezeigt, vor allem, wenn man einen Blick auf die Begleitumstände wirft. Obwohl sie auf fünf Stammspieler verzichten mussten, haben sie ManCity von der ersten bis zur letzten Minute beherrscht. Am Ende war es ein verdienter Sieg, denn in der ersten Halbzeit hatte die Mannschaft fünf oder sechs Hochkaräter, die aber nicht im Netz gelandet sind.

Gut, in Hälfte zwei war nicht mehr ganz so viel Tempo drin, alles in allem war das 1:0 aber verdient. Nicht zuletzt dank Xabi Alonso. Den kannst du eigentlich überall hinstecken, ganz egal, ob er die Sprache spricht oder nicht. Am Ende setzt er sich doch durch, und zwar, weil er ein Winner ist. Ein Leader. Und so ein Typ hat den Bayern gefehlt, weshalb sie ihn letzten Endes auch geholt haben. Es ist bemerkenswert, dass er erst seit so kurzer Zeit da ist, das Ruder bei Bayern aber bereits fest in der Hand hält. Und ich bin mir sicher: Wenn Alonso von Verletzungen verschont bleibt, dann wird er sicherlich noch seine drei, vier Jahre auf höchstem Niveau spielen können. Dafür ist er ja, wie der Rest auch, körperlich mehr als durchtrainiert.

Zwei mal die 2! Bilder & Noten zu Bayerns Last-Minute-Sieg gegen ManCity

Zwei mal die 2! Bilder & Noten zu Bayerns Last-Minute-Sieg gegen ManCity

Benatia hingegen muss erst mal wieder zu hundert Prozent fit werden. Aufgrund der Personalprobleme hat er gespielt, aber auch er muss sich noch an die Spielweise der deutschen Bundesliga gewöhnen. Dass er aber Qualität mitbringt, konnte man am Mittwoch bereits gut erkennen. Bis er sein ganzes Potenzial entfalten kann, wird es wohl noch ein wenig dauern. Und dennoch: Sein gutes Auge für den Ball in die Tiefe ist mir bereits aufgefallen, er spielt also nicht nur Sicherheitsbälle. Benatia braucht aber noch Zeit. Er muss sich eingewöhnen – dann wird er ein fester Bestandteil der Bayern werden.

Klaus Augenthaler

Auch interessant

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare