tz-Experten-Kolumne

"Bulle" Roth: Bayern lassen gegen Arsenal nichts anbrennen

+
Franz „Bulle“ Roth.

München - Trotz der Niederlage im Hinspiel in London und des torlosen Unentschiedens zuletzt gegen Frankfurt ist sich "Bulle" Roth sicher, dass der FCB am Mittwoch Abend gewinnt. Warum und wie, erklärt er in der tz-Experten-Kolumne.

Mittwoch Abend ist beim Spiel des FC Bayern hoffentlich mal wieder mehr Fußball zu erwarten als in der Bundesliga. Ich freue mich auf eine spannende Partie, Arsenal ist zurzeit in guter Form. Aber wir natürlich auch, deshalb glaube ich auch an einen Sieg. Zu Hause lassen wir nichts anbrennen, und mit einem Dreier wären wir so gut wie durch. Das wissen die Spieler auch.

Ein Spaziergang wird es gegen die Londoner aber sicher nicht, auch sie werden dem FCB nicht mit offenem Visier gegenübertreten. Das hat man ja im Hinspiel schon gesehen. Aber die Bayern müssen damit klarkommen, in der Liga ist das ja noch extremer. Diese Mauertaktik ist für die Gegner die einzige Möglichkeit, um nicht hoch zu verlieren. Die haben ja alle Angst, dass sie fünf, sechs oder sieben Tore kassieren. Und wenn die Maschine einmal ins Rollen kommt, dann sind die Bayern nicht mehr zu stoppen. Also müssen sie jedes Mal aufs Neue versuchen, diese Abwehrriegel zu knacken.

Das geht am besten über die Flügel. Und mit Robben, Costa und Coman haben wir da richtig schnelle Leute, die es schaffen, hinter die Abwehr zu kommen und Treffer vorbereiten können. Ein Tor reicht dabei ja inzwischen fast schon für einen Sieg, denn selbst in Rückstand bleiben die Gegner passiv und sind darauf bedacht, bloß nicht abgeschossen zu werden. Diese Probleme hatten wir früher nicht. Wir waren in den 70ern ähnlich erfolgreich, aber damals wurde noch ein ganz anderes System gespielt. Da ging es Mann gegen Mann, Raumdeckung gab es da noch nicht. So zusammengepresst wie heute standen die Abwehrreihen da noch nicht. Trotzdem war es für uns schwieriger, den Landesmeistercup zu gewinnen. Damals gab es keine Gruppenphase, vom ersten Spiel an ging es um alles oder nichts. Jetzt geht der Wettbewerb erst im Achtelfinale so richtig los. Und ab dann werden auch die Bayern richtig gefordert.

Von Franz „Bulle“ Roth, ehemaliger FCB-Spieler

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare