tz-Experten-Kolumne von Jürgen Kohler

"Ich glaube nicht, dass die Bayern benachteiligt wurden"

+
Jürgen Kohler.

München - In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt Ex-Profi Jürgen Kohler über die Einsatzzeiten-Debatte rund um die Nationalmannschaft.

Am Wochenende steht wieder ein echtes Spitzenspiel in der Bundesliga an, auch wenn es beim ersten Blick auf die Tabelle vielleicht nicht so aussieht. Aber wenn der FC Bayern gegen Borussia Dortmund spielt, darf man trotzdem von einem Kracher sprechen. Am Sonntag kämpften die Nationalspieler noch gemeinsam auf dem Platz, jetzt stehen sie sich am Samstag gegenüber. Ich glaube übrigens nicht, dass die Bayern von Jogi Löw benachteiligt wurden – auch wenn fünf von ihnen in Georgien gespielt haben, während nur zwei BVB-Profis auf dem Platz standen. Die Dinge werden oft heißer gekocht, als sie gegessen werden. Die hohe Belastung gehört im Fußballgeschäft nun mal dazu, und bis zum Ligaduell ist noch eine Woche Zeit zum Verschnaufen. Für die Spieler sollte das kein Problem sein, am Samstag werden sie alle fit sein. Und in Georgien ging es schließlich um die EM-Quali, da konnte Jogi Löw es sich gar nicht erlauben, irgendwelche Stars zu schonen. Da mussten die elf besten ran. Doch so ein kleines Vorgeplänkel gehört bei den Spielen zwischen dem FCB und dem BVB irgendwie ja dazu.

Ich wünsche mir, dass es auf dem Platz auch so unterhaltsam wird. Die Dortmunder werden sich sicher nicht so in ihrer eigenen Hälfte einigeln, wie es viele andere Vereine gegen die Bayern tun, sondern früh attackieren. Dieses hohe Gegenpressing ist ja ein Merkmal von Jürgen Klopps Spielweise. Für die Münchner ist es mit Sicherheit kein Nachteil, dass sich für sie dann auch mal mehr Räume als sonst ergeben werden. Allerdings bin ich ganz bei Matthias Sammer und sage auch, dass Weltklasse nicht so einfach zu ersetzen ist. Was Arjen Robben in den vergangenen zwei Jahren geleistet hat, war außergewöhnlich. Bei Franck Ribéry ist das nicht anders. Wenn die beiden fehlen, macht es das nicht leicher für den FCB. Doch der BVB ist noch lange nicht wieder so gefestigt, um deshalb als Favorit in die Partie gehen zu dürfen.

Jürgen Kohler

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Janik Haberer: „Heynckes  wird Mannschaft das Bayern-Gen einimpfen“
Janik Haberer: „Heynckes  wird Mannschaft das Bayern-Gen einimpfen“

Kommentare