tz-Experten-Kolumne von Norbert Dickel

"Wir sind heiß auf das Spiel beim FC Bayern"

+
BVB-Legende Norbert Dickel reist in bester Stimmung nach München.

München - In der täglich wechselnden tz-Experten-Kolumne schreibt BVB-Legende Norbert Dickel am Dienstag darüber, dass die Dortmunder einen Pokalsieg viel größer feiern würden als die Bayern ihre Meisterschaft.

Wir sind heiß auf das Spiel beim FC Bayern! Und wir reisen in bester Stimmung nach München. Die Mannschaft hat zuletzt zweimal gewonnen, zudem kommen so langsam die verletzten Spieler zurück.

Wir haben alle richtig Lust auf den Pokal, ein Sieg in München und dann in Berlin wäre der perfekte Abschied für Jürgen Klopp. Und es würde genauso laufen, wie er es gesagt hat: Wir feiern das mit einer großen Party rund um den Borsigplatz. Das wäre gigantisch! Einen Pokalsieg feiert man bei uns nämlich ungefähr doppelt so groß wie eine Meisterschaft in München, seit jeher! Da kommen aus dem gesamten Umland die Menschen nach Dortmund geströmt. Damit das gelingen kann, da sind wir uns auch alle im Klaren drüber, muss die Mannschaft aber eine absolute Höchstleistung vollbringen. Da muss es richtig scheppern auf dem Platz, unser Trainer hat es ja ganz schön ausgedrückt, als er davon sprach, dass man auf Krawall gebürstet ist. Wir müssen eben sehen, was mit unseren Mitteln möglich ist.

Der FC Bayern ist ja momentan in einer sehr guten Verfassung, auch wenn ihm der FC Porto zuletzt sicherlich etwas in die Karten gespielt hat. Aber das soll ihre Leistung nicht schmälern! Wir müssen uns schon den Allerwertesten aufreißen, über 90 Minuten, 120 oder auch über das Elfmeterschießen. Heute ist Alarm­stufe Rot, das wollen die Jungs auch zeigen!

Vielleicht sind die Bayern darüber hinaus auch schon mit dem Kopf beim FC Barcelona und ihren Chancen auf das Finale, ich würde es mir jedenfalls wünschen.

Es gab schon so schöne, so wunderbare Momente in München. Ich selbst hatte 1988 mal einen Treffer erzielt, als ich weit vor dem Bayerntor einen Ball bekam und einfach draufgeknallt hatte, vielleicht aus 40 Metern. Da meinte Raimund Aumann hinterher nur: „Nobby, was war das denn? Ich war noch nicht soweit!“ Ein richtig überraschendes Ding! Vielleicht gelingt den Jungs von heute wieder so etwas.

auch interessant

Meistgelesen

Slomka im TV: FC Bayern klopfte zweimal bei mir an
Slomka im TV: FC Bayern klopfte zweimal bei mir an
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass

Kommentare