tz-Kolumne von Simon Mullock

Experte: "Weltklasse-Spieler werden Bayern abgehen"

+
Beim Spiel gegen den VfB am Samstag nur auf der Tribüne: Arjen Robben (hinterste Reihe) und Bastian Schweinsteiger (vorne rechts).

München - In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt Simon Mullock von der englischen Zeitung "Sunday Mirror" über das Champions-League-Duell des FC Bayern mit Manchester City.

Simon Mullock.

Was wird das nur für ein fantastisches Spiel am Mittwoch! Ich freue mich darauf und City ebenfalls. Die Truppe von Manuel Pellegrini reist mit einer guten Menge Selbstvertrauen nach München, nicht zuletzt aufgrund der drei Punkte, die sie vergangene Saison aus der Allianz Arena entführen konnten. Verstehen Sie mich nicht falsch, Bayern hat City im Etihad Stadium auch 2:0 geschlagen und ist auch am Mittwoch der Favorit. Aber die Citizens rechnen sich diesmal etwas aus. Zumal sich mit Aguero, Zabaleta und Demichelis auch noch drei Argentinier bei ManCity befinden, die das deutsche Nationalteam erst vor einer Woche in Düsseldorf besiegt haben. Oder nehmen Sie das Spiel bei den Gunners: City hat 2:2 gespielt, aber auch nur, weil Pellegrini eine Menge seiner Stars für das Spiel gegen die Bayern geschont hat. Yaya Toure zum Beispiel. Für den Coach ist er einer der wichtigsten Kicker im Team, den er vergangene Saison so gut wie nie in der Premier League geschont hat. Diesmal ist es anders. Er soll fit sein für die Bayern. Der Stellenwert der Champions League bei den Citizens ist mittlerweile ein anderer, wie man anhand dieser Personalie perfekt erkennen kann.

Hinzu kommt, dass der große FC Bayern mit genauso großen Verletzungssorgen zu kämpfen hat. Bastian Schweinsteiger, Thiago, Javi Martínez, Holger Badstuber, Arjen Robben – alles Weltklasse-Spieler, die den Münchnern am Mittwoch zweifelsohne abgehen werden.

Nach einer WM ist das auch völlig normal und mit Xabi Alonso und Medhi Benatia haben sie ja auch nochmal ordentlich nachgerüstet. Aber City weiß, dass die Bayern jetzt zu packen sind. Auch weil Pellegrini diesmal nicht schlafen wird. Vergangenes Jahr fiel ihm nicht auf, dass City bei einem weiteren Tor gegen die Bayern Gruppenerster geworden wäre. Aber das ist Schnee von gestern. Ein Sieg scheint auch diesmal in München drin zu sein.

Simon Mullock, Sunday Mirror

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Ancelotti nach Vancouver: Bayern-Coach hat vor allem eine Sache vor
Ancelotti nach Vancouver: Bayern-Coach hat vor allem eine Sache vor
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?

Kommentare