tz-Experten-Kolumne

Wörle: "Der Fußball hier ist gut aufgestellt"

+
Thomas Wörle, Trainer der Erstliga-Frauen des FC Bayern.

München - In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt Thomas Wörle, Trainer der Erstliga-Frauen des FC Bayern, über den Titel der deutschen U20-Frauen - und den eigenen Saisonstart.

Ich muss zugeben, dass ich mir das WM-­Finale der U20-Frauen gegen Nigeria in der Nacht nicht angeschaut habe. Am Morgen habe ich aber natürlich gesehen, was die Mädels um unsere FCB-Spielerin Jenny Gaugigl geschafft haben  – und ich freue mich sehr darüber. Erst die A-Nationalmannschaft, dann die U19-Männer und jetzt die U20-Mädels. Das ist eine tolle Sache! Daran sieht man, dass der deutsche Fußball sehr gut aufgestellt ist. Man merkt, dass viel Geld in die Jugendarbeit gesteckt wird und dass sich auch im Frauen- und Mädchenfußball etwas getan hat. Mit mir hat das wenig zu tun. Wir haben die Mädels in der Vergangenheit zwar gefordert und gefördert, aber verantwortlich für diesen Erfolg waren das DFB-Team und Trainerin Maren Meinert…

Ob sich diese Euphorie in den Bundesliga-Alltag übertragen lässt? Die hohe mediale Aufmerksamkeit, die mit den WM-Erfolgen zusammenhängt, ist sicher förderlich für den Frauenfußball. An einen zusätzlichen Schub glaube ich aber nicht. Immerhin ist die Nationalmannschaft der Frauen seit Jahren sehr erfolgreich und präsent. Und auch die Bundesliga erhält einen immer höheren Stellenwert: Vergangene Saison ist Eurosport mit regelmäßigen Übertragungen eingestiegen, ab dieser Saison ist die Allianz offizieller Liga-Sponsor. Insgesamt schätze ich, dass der Weg weiter nach oben führen wird.

Für uns geht es jetzt in die neue Saison: Als erstes empfangen wir am Sonntag Pokalsieger und Vizemeister Frankfurt im Grünwalder Stadion. Wir treten mit einer neuen Mannschaft an, hatten zehn Ab- und acht Zugänge, und der verletzungsbedingte Ausfall von Lena Lotzen schmerzt sehr. Am ersten Spieltag werden wir nicht am Leistungsmaximum sein – aber wir hatten eine gute Vorbereitung und sind froh, dass es wieder losgeht!

Thomas Wörle, Trainer der Erstliga-Frauen des FC Bayern

auch interessant

Meistgelesen

Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Tanner zum FC Bayern? „Es gab schon mal Kontakt“
Tanner zum FC Bayern? „Es gab schon mal Kontakt“

Kommentare