Heidrich verzichtet auf Hoeneß-Wurstpaket

+
Steffen Heidrich hat keinen Bedarf für Hoeneß-Wurst

Energie Cottbus will dem FC Bayern München gegen Tabellenführer VfL Wolfsburg Schützenhilfe leisten.

Steffen Heidrich, Manager des Abstiegskandidaten, sagte dem "kicker": "Uli Hoeneß braucht uns kein Wurstpaket als Motivationshilfe zu schicken." Nach dem 0:4 bei Schalke stehen die Lausitzer mit dem Rücken zur Wand. Doch soll ausgerechnet der Tabellenvorletzte die zehnmal in Folge siegreichen Wolfsburger stoppen? Heidrich ist sich der Cottbuser Außenseiter-Rolle bewusst: "Wir haben da doch null zu verlieren! Daran können unsere Spieler nur wachsen", sagte er dem "kicker".

Wenn die Cottbuser Mannen seine Worte in die Tat umsetzen und die Bayern gegen Schalke gewinnen, könnte die Klinsmann-Elf sogar die Tabellenführung zurückerobern - entsprechend hohe Siege vorausgesetzt. Derzeit trennen Wolfsburg und München drei Punkte und fünf Tore. Dabei soll es nicht bleiben: "Wolfsburg muss den Atem von Bayern München spüren", rief Luca Toni aus. Den Worten sollen am Samstag Taten folgen.

al.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Fix! Ziyech wechselt im Sommer - Beim FCB-Achtelfinale in der Königsklasse wird er nun genauer hinsehen
Fix! Ziyech wechselt im Sommer - Beim FCB-Achtelfinale in der Königsklasse wird er nun genauer hinsehen
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB Leipzig kontert unerwartet humorvoll
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB Leipzig kontert unerwartet humorvoll
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich

Kommentare