tz-Kolumne

Heinrich heute: Der FC Bayern trainiert im Tunnel

+
Schwerer Abend für Marc-André ter Stegen? Der Barça-Keeper wird voraussichtlich mehrfach getunnelt.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den Luise-Kiesselbach-Tunnel, in dem Pep und seine Bayern kommende Woche trainieren.

Für ein eventuelles Wunder am Dienstag gegen Barcelona wird es darauf ankommen, dass die Bayern-Spieler absolut im Tunnel sind. Damit das funktioniert, öffnet die Stadt eigens für den FC Bayern vorzeitig den Luise-Kiesselbach-Tunnel. Bereits ab heute dürfen Pep und seine Spieler in dem Tunnel trainieren, der mit seiner Länge von 2,5 Kilometern optimale Bedingungen bietet, um das für ein 4:0 -erforderliche vertikale Spiel nach vorne einzuüben.

Bis zum Anpfiff trainieren die Bayern dreimal in dem nagelneuen Tunnel. Von dort aus brechen sie dann nach Fröttmaning auf und erreichen über Brudermühltunnel, Candidtunnel und Richard-Strauss-Tunnel den Spielertunnel. Selten war eine Elf dermaßen im Tunnel. Wir rechnen mit einem schweren Abend für Marc-André ter Stegen. Der Barça-Keeper wird voraussichtlich mehrfach getunnelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

Kommentare