1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Luca Toni zu den Amateuren?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Gut möglich, dass Luca Toni bald in der dritten Liga spielt © Getty

München - Kaum zu glauben, aber wahr: Der Vorschlag, für die Amateure zu spielen, kam von Luca Toni höchstpersönlich. Vom Weltmeister, Torschützenkönig, vom Beau in den Reihen des FC Bayern.

„Er hat nachgefragt, ob es möglich wäre, in der zweiten Mannschaft eine Partie mitzuspielen“, erklärte Louis van Gaal am Freitag den verdutzten Medien. Burghausen statt Barcelona, Regensburg statt Real – um fit zu werden, plant der italienische Star, sich freiwillig in die Drittliga-Diaspora zu begeben. Toni zu den Amateuren?

„Es ist schon möglich, dass er das macht. Jetzt müssen wir mit Mehmet Scholl reden und sehen, ob sich das organisieren lässt. Es könnte auch sein, dass er bei Spielen in der dritten Liga eingesetzt wird“, sagte van Gaal.

Luca Toni auf Heimaturlaub: Die Bayern-Stars privat

Strecke

Die tz fragte am Freitagnachmittag bei Scholl vor der Abfahrt zum Auswärtsspiel nach Sandhausen nach. „Ich war eben im Profigebäude und habe mich deswegen unterhalten“, bestätigt der Coach des FC Bayern II: „Wir haben das geklärt. Nach Sandhausen nehmen wir ihn noch nicht mit, aber wenn Luca will, kann er immer bei mir spielen.“ Scholl gibt grünes Licht für Einsätze des Weltmeisters! Schon am kommenden Freitag (19 Uhr) könnte Luca gegen Jahn Regensburg im Grünwalder seine Drittliga-Premiere feiern.

Sturm-Legende Gerd Müller, bei der Zweiten Assistent von Scholl, ist von der Idee begeistert. „Wir würden Luca sofort nehmen“, erklärt der Bomber gegenüber der tz, „auch wenn er nicht ganz fit ist: Der wühlt vorne schon ein paar Dinger rein. So einen Torjäger nehmen wir gerne bei uns auf.“

Luca Toni will freiwillig den Umweg nehmen – das zeigt, wie hart der Konkurrenzkampf im Sturm ist. Noch fehlen Form und Fitness. „Er braucht noch sehr lange. Er hat am Donnerstag das erste Mal mit der Mannschaft trainiert“, erklärt van Gaal: „Davor hat er sehr gut mit unserem Reha-Trainer Thomas Wilhelmi trainiert. Aber das ist etwas ganz anderes als mit der Mannschaft.“ Wie Miroslav Klose, der sogar freiwillig auf Einsätze verzichten will, gibt Toni alles, um schnell fit zu werden. Davon ist auch Sportdirektor Christian Nerlinger begeistert: „Das ist ein tolles Zeichen von Luca. Die dritte Liga ist keine Degradierung, sondern eine Liga mit gutem Niveau. Luca macht einen befreiten Eindruck, es geht wieder aufwärts.“

ta

Hätten Sie es gewusst? Auch sie trugen schon das Bayern-Trikot

Strecke

Auch interessant

Kommentare