1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Kommentar zu den Bayern-Problemen: Taktik ist Trumpf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Manuel Bonke

Kommentare

Viel Arbeit während der Länderspielpause: Sportdirektor Hasan Salihamidzic (l.) und Interimstrainer Willy Sagnol hadern mit dem Spiel in Berlin.
Viel Arbeit während der Länderspielpause: Sportdirektor Hasan Salihamidzic (l.) und Interimstrainer Willy Sagnol hadern mit dem Spiel in Berlin. © dpa

Auch unter Willy Sagnol muss der FC Bayern einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Doch was für eine Art Trainer kann den Roten aus der Misere helfen? Ein Kommentar von tz-Redakteur Manuel Bonke.

München - Nach

Hält Thomas Tuchel für den richtigen Trainer beim FC Bayern: tz-Redakteur Manuel Bonke kommentiert die Situation beim Rekordmeister.
Hält Thomas Tuchel für den richtigen Trainer beim FC Bayern: tz-Redakteur Manuel Bonke kommentiert die Situation beim Rekordmeister. © Jantz

dem Zitter-Auftritt in Berlin sollte es auch der Letzte kapiert haben: Der FC Bayern braucht wieder einen Trainer, der den Bayern-Stars eine Spielphilosophie vermittelt! Individuelle Klasse alleine reicht heutzutage nicht einmal mehr gegen Mannschaften wie Hertha, Hoffenheim und Co. aus. Taktik ist Trumpf! Sieht auch Interimstrainer Willy Sagnol so, wenn er sagt: „Ohne Konzentration sind wir nicht mehr die stärkste Mannschaft in Deutschland!“

Nach 2:2 in Berlin: Forderungen nach schneller Tuchel-Entscheidung nehmen zu

Und die Konzentration fängt schon im Training an: Wer eine vom Trainer vorgegebene Taktik verinnerlichen will, der muss mit dem Kopf bei der Sache sein. Wer diese Taktik dann im Spiel umsetzen will, der muss mit seinen Gedanken erst recht 100 Prozent auf dem Platz sein. Wenn das wieder der Fall ist, kommt auch das aktuell so sehnsüchtig vermisste Mia-san-Mia-Selbstverständnis wieder zurück.

Müller nach Remis gegen Hertha: „Wir liefern nicht ab“

Aktuell erwecken die FCB-Stars vor allem den Eindruck: Mia san unsicher! Was Sagnol nach dem Berlin-Spiel auch noch forderte war mehr Disziplin seiner Spieler. Die hat bekanntlich noch keinem Menschen geschadet. Die Bayern-Bosse sollten sich also trauen, den nächsten Typ Pep Guardiola an die Säbener Straße zu lotsen. Nur eben eine deutsche Variante. Thomas Tuchel wäre das – und der steht bekanntlich auf Taktik und Disziplin.

Manuel Bonke

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare