Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Rensing droht mit Abschied: "Nummer zwei? Dann gehe ich!"

+
Auf der Bayern-Bank möchte Michael Rensing (Mitte) nicht mehr Platz nehmen müssen.

Michael Rensing will in der nächsten Saison wieder Stammkeeper sein, beim FC Bayern München oder bei einem anderen Verein. Das hat er in einem Interview deutlich gemacht.

Auf die Bank hat der vom gefeuerten Bayern-Trainer degradierte Keeper keine Lust mehr: "Dann gehe ich. Nummer zwei will und werde ich definitiv nie wieder sein", sagte Rensing dem Magazin der Süddeutschen Zeitung.

Auch unter dem neuen Interimstrainer Jupp Heynckes darf Rensing zunächst nicht ran - den 24-Jährigen plagt noch eine Fingerverletzung. "Es ist bekannt, dass Rensing verletzt ist, also stellt sich die Torwartfrage nicht", so der Trainer. Ob er Rensing diese Saison überhaupt noch eine Chance geben wird, scheint fraglich.

Nach wie vor hat Rensing an seiner Degradierung zum Ersatztorhüter zu knabbern und äußerte noch einmal sein Unverständnis über Klinsmanns Entscheidung: "Er hat mich völlig ohne Not aus dem Tor genommen. Ich war doch gerade in den Wochen davor immer sicherer geworden. Ich bin unglaublich enttäuscht." 

"Ungerechtfertigt, dass Butt spielt"

Mit Hans-Jörg Butt pflegt er dennoch ein normales Verhältnis. “Dass er für mich spielt, halte ich für ungerechtfertigt, aber ich bin nett zu ihm und wir reden miteinander“, sagte Rensing. “Ich kann ihm keinen Vorwurf machen, es ist ja nicht seine Schuld.“

In dem vor der Entlassung Klinsmanns geführten Interview wies Rensing erneut auf die ihn nervenden Vergleiche mit seinem Vorgänger Oliver Kahn hin. “Ich bin nicht der kleine Kahn. Ich bin hoffentlich bald der große Rensing“, sagte der Torwart, der sich die Nachfolge leichter vorgestellt hätte. “Mir war schon klar, dass ich mit Kahn verglichen werde, aber dass selbst nach souveränen Spielen nach Fehlern gesucht wird, das war mir neu.“

"Ich bin hier die Nummer eins"

Dass die Bayern-Bosse hinter den Kulissen nach einem neuen Stammtorwart suchen, glaubt Rensing nicht: "Wenn es so wäre, dann hätte man mir das gesagt." Rensing bekräftigt, dass er sich nicht mehr hintenanstellen wird, weder hinter Butt noch hinter einen möglichen neuen Keeper. "Ich bin hier die Nummer eins", sagt er. "Momentan vielleicht nicht, aber ich werde es wieder. Ich gehe fest davon aus, dass sich die Situation zu meinen Gunsten ändern wird." Wenn nicht, dann wird er wohl sein Bayern-Trikot abstreifen.

dpa/al.

Auch interessant

Meistgelesen

Hernandez-Streit geht in die nächste Runde! Diese Aktion wird den Bayern-Bossen gar nicht schmecken
Hernandez-Streit geht in die nächste Runde! Diese Aktion wird den Bayern-Bossen gar nicht schmecken
FC Bayern: Philippe Coutinho plappert Kabinen-Interna aus - ob das so abgesprochen war? 
FC Bayern: Philippe Coutinho plappert Kabinen-Interna aus - ob das so abgesprochen war? 
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Britische Medien bestätigen mögliches Interesse an Spurs-Star
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Britische Medien bestätigen mögliches Interesse an Spurs-Star

Kommentare