Trainer stellt Vertrauensfrage und ruft den Konkurrenzkampf aus

Van Gaal: „Dann ist Schluss, dann gehe ich...“

München - Der Fehlstart und die Folgen. Vor dem Duell mit Meister VfL Wolfsburg an diesem Samstag um 18.30 Uhr steht der FC Bayern gehörig unter Druck. Und der Trainer spricht bereits von Abschied!

Richtig gehört. Im TV-Interview am Freitag sagte Louis van Gaal auf die Frage, ob er wegen Tabellenplatz 14 bereits Druck verspüre: „Ich habe schon gesagt, dass es am Anfang sehr schwierig für alle ist. Vielleicht haben sie gesehen, dass ich bei Ajax und Barcelona schlecht angefangen habe.“ Es folgten die brisanten Sätze: „Es ist abhängig vom Vertrauen des Vorstands, der Spieler, der Medien und Spieler. Auch vom Publikum. Das kann ich nicht ändern. Ich weiß, was ich kann. Nicht viele Trainer können es besser als ich. Und wenn sie kein Vertrauen haben, dann ist Schluss, dann gehe ich.“ Hoppala! Ein ziemlicher Dämpfer am ersten Arbeitstag des neuesten Hoffnungsträgers.

 

„Rib und Rob“: Arjen Robbens erstes Training beim FC Bayern

Louis van Gaal begrüßt seinen neuen Flügelstürmer Arjen Robben auf dem Trainingsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße. © Sampics
Die beiden sind zwar Landsmänner, zusammengearbeitet haben sie aber noch nie. © AP
„Mit Arjen Robben haben wir nun viel mehr taktische Möglichkeiten“, schwärmte van Gaal bei der Pressekonferenz am Freitag. © Sampics
Vorgesehen ist, dass der 25-Jährige in einem 4-3-3 auf dem rechten Flügel eingesetzt wird. © Getty
Durch die Verpflichtung Robbens haben die Bayern jetzt schon über 75 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben - absoluter Rekord in der Bundesliga. © AP
Peanuts hingegen im Vergleich zu Robbens Ex-Club Real Madrid. Die Spanier bezahlten alleine für Cristiano Ronaldo 94 Millionen Euro an Manchester United. © AP
Doch Real ist Vergangenheit für Robben. Der Holländer freut sich auf seine neue Aufgabe beim Deutschen Rekordmeister und kann sein Debüt kaum erwarten. © Sampics
“Ich bin topfit, habe eine gute Vorbereitung mit Real Madrid hinter mir und bin bereit zu spielen“, so Robben, © AP
Sieht doch gut aus, der Arjen Robben im Bayern-Rot. © Getty
Im Kreise der Mannschaft stellte sich Robben in einer kurzen Ansprache auf englisch vor. © Getty
Auch den Bayern-Manager Uli Hoeneß erfüllt die Robben-Verpflichtung mächtig mit Stolz: „Jetzt haben wir eine noch attraktivere Mannschaft.“ © dpa
Im Training trug Robben ein blaues Leiberl, was auf eine Rolle als Reservist hindeutet. © dpa
Dennoch machte der Neuzugang... © Sampics
... das volle Programm mit. © Sampics
Sehen Sie hier Bilder von Arjen Robbens erstem Mannschaftstraining mit seinen neuen Kollegen beim FC Bayern. © Sampics
Noch in der vergangenen Woche... © Sampics
... versetzte der Holländer bei einem Freundschaftsspiel mit Real Madrid gegen Borussia Dortmund... © Sampics
... die Fußball-Welt mit einem Traumtor in Staunen. Jetzt soll Robben solche Tore für die Bayern schießen. © Sampics
Zusammen mit Franck Ribéry soll Robben eine der stärksten Flügelzangen Europas bilden. © Sampics
Bühne frei für „Rib und Rob“ sozusagen. © Sampics
An Beweglichkeit mangelt es ihm nicht. © Sampics
Ob Robben irgendwann mal Trainer van Gaals verlängerter Arm auf dem Platz wird? © dpa
Möglich wäre es, schließlich hat van Gaal ein Faible für seine Landsleute. © Sampics
Robben ist nach Edson Braafheid und Mark van Bommel der dritte Holländer bei den Bayern. © dpa
Ob in der Kabine der Bayern deshalb wohl bald holländisch gesprochen wird? © Sampics
Franck Ribéry würde das sicher nicht passen. © AP
Beide scheinen sich aber bereits jetzt ganz gut zu verstehen. © dpa
Fehlt nur noch die Harmonie auf dem Platz, um den Bayern wieder zu ganz großen Erfolgen zu verhelfen. © dpa

 

Der kostet 25 Millionen Euro, trägt die Rückennumer 10 und ist einer der besten Flügelspieler der Welt. Gestatten: Arjen Robben. Van Gaals niederländischer Landsmann ist der bislang letzte Transfer-Knaller des FC Bayern. „Er ist ein explosiver Spieler. Wir hatten bisher zu wenig Kreativität. Jetzt haben wir mehr davon“, freut sich der Bayern-Coach auf einen seiner Lieblingsschüler. Und auch Robben ist zufrieden: „Das ging alles sehr schnell. Ich hatte ein paar Dinge, über die ich nachdenken musste, und am Ende habe ich für mich entschieden, dass ich zu einem großen Klub wie dem FC Bayern wechseln möchte.“

Rückblick: Bereits mit 16 (!) nominierte van Gaal Robben für die damalige U19 der Niederlande. Ob als Außenstürmer im 4-3-3 oder als rechter und linker Mittelfeldmann im 4-4-2 – Robben beherrscht alles. Er ist schnell, dribbelstark, torgefährlich – und er bringt die Erfolgsgarantie mit. Meister mit Eindhoven (2003, zusammen mit Mark van Bommel), Meister mit Chelsea (2005 und 2006), Meister mit Real (2008).

 

Auf diesen Mann kann sich eigentlich nur jeder freuen. Außer man hat Angst um seinen Stammplatz. Van Gaal: „Wenn ein neuer Spieler kommt, haben alle ein Problem. Aber es freuen sich auch alle, denn die Mannschaft wird besser.“ Ob sich Schweinsteiger, Altintop, Sosa, Baumjohann und alle anderen offensiven Mittelfeldspieler wirklich freuen, darf bezweifelt werden. Denn wenn Robben sein Können abruft, dürfte das bisherige Personal zuschauen. „Bei einem 4-3-3 sitzen dann auch vier Mittelstürmer auf der Bank“, klärt van Gaal auf. Immerhin: die Torhüter Butt und Rensing müssen sich keine Sorgen machen. Robben grinsend: „Ich habe in den letzten Jahren auf der linken oder rechten Seite gespielt. Ich denke nicht, dass mich van Gaal ins Tor stellen wird, das wäre keine gute Idee.“

Dürfen die Fans in der Allianz Arena gegen Meister Wolfsburg bereits Robbens Kunst genießen? „Ich bin topfit, habe eine gute Vorbereitung mit Real hinter mir und bin bereit zu spielen“, sagte Robben am Freitag. Nach der desolaten Leistung in Mainz und der mageren Torausbeute (drei Treffer in drei Spielen) kann Robben nur helfen.

„Wenn man nur zwei Punkte nach drei Spielen hat, ist ein großer Druck da. Aber mit dem Publikum im Rücken werden wir eine ganz andere Bayern-Mannschaft sehen“, verspricht Uli Hoeneß.

So sollte es kommen. Denn: Drei Punkte sind noch immer die beste vertrauensbildende Maßnahme…

Mario Volpe

Rubriklistenbild: © Getty

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
Havertz zum FC Bayern München? Rummenigge: „Ich sage ganz klar...“
Havertz zum FC Bayern München? Rummenigge: „Ich sage ganz klar...“
FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
Bastian Schweinsteiger: Uli Hoeneß mit emotionaler Anekdote - „Da hat es mich vom Bett rausgehauen“
Bastian Schweinsteiger: Uli Hoeneß mit emotionaler Anekdote - „Da hat es mich vom Bett rausgehauen“

Kommentare