Die TSG ist zu Gast

Bayerns U17 will Verfolger Hoffenheim abschütteln

+
Seine Pässe könnten am Sonntag den Unterschied ausmachen: FCB-Spielmacher Timothy Tillman

FC Bayern München (B-Junioren) - Am Sonntag kommt es für die Elf von Trainer Tim Walter in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest zum Kracherduell gegen die TSG Hoffenheim. Lediglich zwei Punkte trennen die beiden Kontrahenten.

Das U17-Team des FC Bayern spielte eine überragende Hinserie, in der satte 13 von 15 Spielen gewonnen werden konnten. Im neuen Jahr geriet der Motor allerdings etwas ins Stocken. Nach einer Auftaktpleite gegen den FC Augsburg, kam die Walter-Elf auch im Stadt-Derby gegen den Rivalen aus Giesing nicht über eine Punkteteilung hinaus.

An mangelndem Einsatz kann die magere Punktausbeute der letzten Spiele in den Augen des Trainers nicht festgemacht werden: "Ich bin stolz auf die Mannschaft, weil die Jungs alles rausgeholt haben. Vom Einsatz und Engagement war es top", so Walter nach dem Remis gegen die Löwen. "Aber leider hat es heute an fußballerischen Dingen gefehlt", sieht er Verbesserungbedarf eher im spielerischen Bereich.

Die Tabellenführung musste inzwischen an den VfB Stuttgart abgegeben werden und auch der Verfolger aus Hoffenheim hat sich bis auf zwei Punkte an die Bayern herangeschlichen. Da trifft es sich gut, dass die Drittplatzierten aus dem Kraichgau am Sonntag zum Spitzenduell an der Säbener Straße erwartet werden. So besteht für die Walter-Elf die Möglichkeit sich wieder bis auf fünf Punkte abzusetzen und einen großen Schritt in Richtung Qualifikation zur Endrunde um die Deutsche Meisterschaft zu machen. "Dass wir gewinnen wollen, steht außer Frage, auch wenn wir uns nach der Winterpause bislang schwer getan haben. Die Stimmung ist gut und wir wollen zeigen, dass wir die beste Mannschaft der Liga sind."

Die schwere Aufgabe werden die Nachwuchskicker aber auch weiterhin ohne ihren Top-Torjäger Manuel Wintzheimer angehen müssen. Der 17-jährige Mittelstürmer wird aufgrund eines Außenbandrisses wohl noch bis Ende März nicht zur Verfügung stehen. Viel wird deshalb wieder an den Ideen und Pässen von Spielgestalter Timothy Tillman hängen. Der Jung-Nationalspieler darf sich aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Sonderbewachung der TSG'ler einstellen. 

Der Gegner aus der Rhein-Neckar-Region hat sich letzte Woche zumindest schon mal für das große Duell warmgeschossen. Den auf Platz vier rangierenden Karlsruher SC schickten die Hoffenheim-Bubis mit einer deftigen 6:0-Watschn nach Hause und dürften mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen im Gepäck nach München kommen.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Süle und Rudy: Warum sie vor dem Wechsel zu Bayern zögerten
Süle und Rudy: Warum sie vor dem Wechsel zu Bayern zögerten
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Kommentare