Torjäger Wintzheimer muss verletzt raus

U17-Bayern vergeigen Rückrunden-Auftakt

+
Licht und Schatten: Manuel Wintzheimer durfte zwar nach einem Elfmeter den Ball zum 22. Mal aus des Gegners Tor holen, musste aber am Ende mit Knieproblemen ausgewechselt werden.

FC Bayern München (B-Junioren) - Die U17 des Rekordmeisters musste im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause eine Niederlage einstecken. Im oberbayerisch-schwäbischen Derby gegen den FC Augsburg verspielte die Elf von Tim Walter dabei sogar einen 1:0-Vorsprung.

Für Trainer Tim Walter war der Grund für die überraschende Pleite gegen den FC Augsburg klar: „Wir haben heute von der Einstellung und vom Willen zu wenig investiert. Wenn man solche Fehler macht, wie wir es getan haben, kann man nicht gewinnen“, zeigte sich Walter gegenüber fcbayern.de nach der Partie enttäuscht. Dabei hatte zunächst nichts auf die dritte Saisonniederlage der Bayern hingedeutet. Nach einer ersten Halbzeit, die zwar torlos, aber mit einer deutlichen Dominanz auf Seiten "der Roten" zu Ende gespielt wurde, erwischten die Jungs von der Säbener Straße einen Traumstart in Abschnitt zwei. 

Mittelfeld-Gestalter Timothy Tillman konnte von den Augsburger Verteidigern im Strafraum nur per Foul gestoppt werden und der Schiedsrichter entschied regelkonform auf Strafstoß. Elfmeter sind bekanntlich eine Angelegenheit von Top-Torjäger Manuel Wintzheimer. Auch dieses Mal ließ sich der Unterfranke nicht zweimal bitten und vollstreckte mit seinem bereits 22. Saisontor sicher zur 1:0-Führung. Allerdings schien die Nachwuchskicker nun das Gefühl der Siegesgewissheit zu übermannen.

Tim Walter musste von außen mit ansehen, wie seine Jungs das Fußballspielen nach und nach "völlig eingestellt" hätten. "In der Offensive haben wir die Eins-gegen-Eins-Situationen nicht gelöst und sind nicht hinter die Abwehr gekommen, in der Defensive waren wir nicht konsequent genug“, bemängelte der Coach die fahrige Spielweise seiner Mannschaft.

Die Quittung für die gedeihende Passivität ließ nicht lange auf sich warten. In der 49. Minute egalisierte Jonas Greppmeier zunächst die Führung des FCB, ehe wiederum Greppmeier nur neun Minuten später Bayern-Keeper Christian Früchtl zum zweiten Mal überwand und den Außenseiter endgültig auf die Siegerstraße brachte. Zwar warf die Walter-Elf danach nochmal alles nach vorne, doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. So stand am Ende ein verkorkster erster Auftritt nach der Winterpause, der sich zudem negativ auf die tabellarische Konstellation in der Bundesliga Süd/Südwest auswirkt. Zwar musste auch der ehemals ärgste Verfolger von der TSG Hoffenheim eine Niederlage einstecken, jedoch wußte der Nachwuchs des VfB Stuttgart den Ausrutscher der Bayern zu nutzen und pirschte sich bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer an.

Jedoch war dies der schlechten Nachrichten noch nicht genug. Acht Minuten vor dem Ende der Partie musste Tormaschine Wintzheimer mit Knieproblemen ausgewechselt werden. Wie schwer die Verletzung ist, konnte bislang noch nicht festgestellt werden. Klar ist aber, dass ein Ausfall des Torgaranten einen erheblichen Dämpfer im Hinblick auf die Qualifikation zur Endrunde um die Deutsche Meisterschaft darstellen würde.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen

Kommentare