Zukunft beim FC Bayern?

tz-Kommentar: Uli Hoeneß einfach nicht mehr tragbar

München - tz-Lokalchef Stefan Dorner analysiert in seinem Kommentar das Urteil im Steuerprozesses gegen Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

Es gibt Dinge, die sind nicht vorstellbar. Dazu gehört, dass ein Mann wie Uli Hoeneß in einer kargen Gefängniszelle sitzt. So weit ist es noch nicht, weil diese dreieinhalb Jahre, die ihm Richter Rupert Heindl aufgebrummt hat, noch nicht rechtskräftig sind. Hoeneß geht in Revision. Doch unabhängig davon ist er ein Krimineller. Er hat zugegeben, den Staat um 28,5 Millionen Euro betrogen zu haben. Er ist einsame Spitze unter den bislang erwischten Millionären aus der „Bundesrepublik Steuerflucht“. Ein Rekordmeister, auch hier.

Uli-Hoeneß-Prozess: Live-Ticker am Tag nach dem Urteil

Nur das umstrittene staatliche Werkzeug der sogenannten Selbstanzeige, dieses Privileg der Reichen, erspart ihm die volle Härte des Gesetzes mit bis zu zehn Jahren Knast. Dennoch ist Hoeneß nur aufgeflogen unter den Tausenden Selbstanzeigen, weil entscheidende Angaben fehlten. Dies und dass er in letzter Minute alles zugab, muss man ihm zugutehalten. Mehr aber auch nicht. Denn Hoeneß hat seit Jahren geheuchelt, gelogen und betrogen. Der Richter hat ein maßvolles Urteil gesprochen. Es fühlt sich gerecht an, auch für den einfachen Mann, der brav und ehrlich seine Steuern zahlt. Ein Urteil im Namen des Volkes.

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Der Hoeneß-Absturz: Deutschland verliert einen seiner größten Moral­apostel, der in Wahrheit nur ein Scheinheiliger war. Und der FC Bayern verliert seinen Kopf und sein Herz. Hoeneß muss gehen, sofort – als Präsident und Aufsichtsratschef. Allein seine hemmungslose Zockerei disqualifiziert ihn als obersten Kontrolleur des Vereins. Dafür braucht es kein juristisches Urteil. Wenn er den Fans und Funktionären einen letzten Dienst erweisen will, dann muss er endlich loslassen. Bislang will ja keiner der Königsmörder sein. Sein Gesicht hat Hoeneß schon verloren, jetzt geht es nur noch um den letzten Funken Anstand. Game over, das Spiel ist aus! Es ist nicht zu fassen.

Stefan Dorner, tz-Lokal-Chef

Hoeneß-Urteil: Die knappe Reaktion des FC Bayern

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?

Kommentare