Ex-Präsident schon wieder mittendrin

Hoeneß: Rückkehr an den alten Schreibtisch

+
Hoeneß in seinem Büro an der Säbener Straße (Archivfoto): Monatelang stand es leer. Einen Computer nutzt er nicht.

München - Am Freitag hatte Uli Hoeneß seinen ersten Arbeitstag als Freigänger beim FC Bayern. Er zog gleich wieder in sein altes Büro.

Am Freitag fuhr Hoeneß erstmals an der Säbener Straße vor.

Uli Hoeneß zurück beim FC Bayern! Am Freitag hatte der Ex-Boss seinen ersten Arbeitstag, zog direkt wieder in sein altes Büro in der Chefetage, das monatelang leer stand. Und traf sich gleich mit Nachwuchskoordinator Michael Tarnat und Sebastian Dremmler (U16-Trainer). Denn in Zukunft soll Hoeneß die Jugendabteilung umkrempeln – bisher hat der Nachwuchs kaum Erfolg. Die letzte Meisterschaft der A-Jugend zehn Jahre zurück. Und: Nicht ein Bayern-Spieler stand im Kader der U19-Nationalmannschaft, die 2013 Europameister wurde. Das soll sich unter Hoeneß ändern! Freitag gab der FCB den ersten Transfer bekannt.

Kaum zurück, ist der Ex-Boss wieder mittendrin. Sein Vorzimmer bezog Michael Reschke – der Technische Direktor und Chefscout wird wichtiger Ansprechpartner sein! Gemeinsam mit Wolfgang Dremmler, Abteilungsleiter des Junior Teams.

Außerdem will Hoeneß den Bau des Nachwuchszentrums neben der Allianz Arena vorantreiben. Kosten: rund 35 Mio. Euro. Bei den Profis hat er keine Funktion – aber seine Meinung viel Gewicht.

tz

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare