Hier geht er zur Arbeit

So schlank zeigt sich Hoeneß am Bayern-Gelände

+
Uli Hoeneß schlendert über das Bayern-Gelände auf dem Weg zu seinem Büro.

München - Es ist ein Bild, das jeder Bayern-Fan kennt - und doch ist es etwas Besonderes. Uli Hoeneß spaziert über das FCB-Gelände und wirkt fitter denn je.

Strahlender Sonnenschein an der Säbener Straße. Rund 500 Zuschauer hatten sich um den Einserplatz versammelt, um Mario Götze & Co. nach dem 1:1 gegen Schalke beim Schwitzen zuzusehen. Gegen 12.45 Uhr war die Einheit wieder rum, Pep Guardiola schickte seine Stars wieder in die Kabine, das Highlight des Tages stand den Bayernfans in Harlaching jedoch noch bevor. Um kurz vor 13 Uhr ging die Tür zur Kantine auf und herausspaziert kam: Uli Hoeneß!

Es sind die ersten Aufnahmen des ehemaligen Bayern-Präsidenten, seit er am 2. Januar seine Freigängerstelle in der Jugendabteilung des Rekordmeisters antrat. Bislang waren nur verschwommene Bilder des Bayernmachers in seinem neuen Büro an die Öffentlichkeit gelangt, doch jetzt, knapp fünf Wochen nach seiner Rückkehr an die Säbener Straße, zeigt sich Hoeneß wieder. Bewusst. Das Signal an die Bayern-Familie: Ich bin wieder da!

Uli Hoeneß am Mittwochmittag auf dem Bayern-Gelände.

Berührungsängste? Mitnichten! Auf dem Weg von der Kantine zum Neubau, wo sich neben dem Profitrakt auch sein Büro befindet, wurde er von zahlreichen Fans um Autogramme gebeten und erfüllte auch einige davon. Ein paar Selfies später verschwand er dann schon wieder, kommentarlos. Interviews wollte er nicht geben, als die Kollegen von Sport1 danach fragten.

„Er hat für sich entschieden, dass er das nicht möchte und in Ruhe seinen Job erledigen will“, hatte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge unlängst im tz-Interview gesagt. „Damit hatten wir auch nichts zu tun. Fest steht: In der Zwischenzeit war jeder, der beim FC Bayern eine Rolle spielt, bei ihm im Büro und hat ihn begrüßt. Ich finde das wunderbar, denn der FC Bayern war und soll auch weiter Teil seiner Welt bleiben.“

Bilder: Hoeneß zeigt sich Fans, Boateng und Götze ballern

Bilder: Hoeneß zeigt sich Fans, Boateng und Götze ballern

Verändert hat sich seit seiner Haftzeit in der JVA Landsberg dennoch viel, vor allem er selbst. Hoeneß hat viele Kilos verloren, auch sein Gesicht ist kantiger als zuvor. Franz Beckenbauer sprach bereits im Oktober davon, der 63-Jährige satte 18 Kilo abgenommen habe. "In guter Verfassung habe ich ihn angetroffen, ganz stolz hat er sein Gewicht hergezeigt", sagte Günter Netzer dem Focus.

Rummenigge dazu: „Er kann jetzt die alten Sakkos wieder anziehen.“ Froh, dass er nun wieder regelmäßig an der Säbener Straße zu sehen ist, sind auch die Profis des FCB. „Dieser Mensch ist unheimlich wichtig für mich. Aber nicht nur für mich, für den ganzen FC Bayern. Wenn du an Bayern denkst, denkst du an Uli Hoeneß. Er liebt diesen Verein“, sagt Franck Ribéry der tz, der ihn zuvor auch schon in der JVA besucht hatte. „Ich habe den Eindruck, er riecht diesen Klub, er saugt ihn gerade wieder richtig auf.“

Allerdings nur bis 18 Uhr. Dann muss sich Hoeneß nämlich wieder im Freigängerhaus Rothenfeld am Ammersee einfinden, um die Nacht hinter Gittern zu verbringen. So wird sein Leben weitergehen, bis er seine Haftstrafe verbüßt hat. Lässt er sich nichts zuschulden kommen, ist davon auszugehen, dass die Hälfte der Haftstrafe zur Bewährung ausgesetzt wird und er im März 2016 wieder ein freier Mann ist.

tz/fw

Auch interessant

Meistgelesen

Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
Ran an die Millionen! Uli Hoeneß kündigt neue Strategie für Transfers an
Ran an die Millionen! Uli Hoeneß kündigt neue Strategie für Transfers an

Kommentare