Umfrage

Fans glauben: Nicht zu viele Spanier beim FCB

+
Spanier unter sich: Trainer Pep Guardiola und Xabi Alonso.

Köln - Die Mehrheit der deutschen Sportfans hält die Diskussion über den hohen Anteil spanischer Spieler beim deutschen Fußball-Meister Bayern München für müßig.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Sport-Informations-Dienstes (SID) durch das Nürnberger Meinungsforschungsinstitut puls sind zwei Drittel der Befragten (67 Prozent) der Ansicht, dass die Münchner keineswegs zu viele Spanier in ihren Reihen haben. Lediglich jeder Dritte (33 Prozent) glaubt, dass es der spanische Trainer Pep Guardiola mit der Rekrutierung seiner Landsleute übertrieben hat. Derzeit stehen fünf Profis mit spanischem Pass im Kader des deutschen Rekordchampions.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Calmund kritisiert Bayern-Offensive: „Das ist zu wenig“
Calmund kritisiert Bayern-Offensive: „Das ist zu wenig“

Kommentare