Fan-Reaktionen: Neues Coach-Duo vorgeschlagen

„Wie oft muss Bayern noch verlieren, bis man Trainer und Torwart tauscht?“

+
Carlo Ancelotti.

Nach der Niederlage des FC Bayern gegen PSG kocht die Stimmung im Fan-Lager der Münchner. Die Kritik an Carlo Ancelotti und der Ruf nach Konsequenzen werden lauter.

Paris/München - Ein Champions-League-Abend war für die Fans des FC Bayern München in den letzten Jahren immer ein Grund zur Freude. Gerade in der Gruppenphase konnten sich die Anhänger des deutschen Rekordmeisters meist auf einen entspannten und deutlichen Sieg freuen. Zumindest bis Mittwoch Abend. Da kamen die roten Münchner in eine Situation, mit der sie in den vergangenen Jahren selten konfrontiert wurden. 3:0 verlor das Team von Carlo Ancelotti gegen Paris Saint-Germain und ließ leistungsgerecht drei Punkte in der französischen Hauptstadt. Doch woran lag es? Hatte sich der italienische Chef-Trainer der Bayern schlichtweg vercoacht oder verliert der FCB seine Stellung als europäischer Top-Klub?

„Diese Aufstellung ist Arbeitsverweigerung“

Dass die taktische Aufstellung, mit der Carlo Ancelotti seine Mannschaft in die Partie geschickt hat, der entscheidende Fehler war, ist die Meinung vieler User auf unseren Webseiten und Facebook-Pages. So kritisiert Eranda K. beispielsweise das Fehlen der Flügelzange Robben und Ribéry: „Ich hab ja erst gedacht, er plant Robbéry (Robben und Ribéry) als Geheimwaffe, wenn PSG anfängt zu schwächeln beziehungsweise, wenn es ernst wird, aber es war schnell klar, dass es nicht so ist.“ Aber auch User Uli L. war mit der Formation nicht zufrieden: „Ich hab auch gedacht, was macht er da mit der Aufstellung? In Paris lässt man seine Franzosen spielen, dazu Robben und fertig. Frühes Pressen, schnell abspielen und präzises Passspiel. Auch J. Boateng fehlte mit seinen langen, guten Pässen. Schade, hätte besser sein können. Man sollte mal über TT (Thomas Tuchel) nachdenken.

Das Fehlen der körperlich starken Innenverteidiger Mats Hummels und Jerome Boateng stößt unter anderem Userin Monika B. sauer auf: „Wie kann man nur die Kämpfer auf der Bank sitzen lassen? Nicht nachvollziehbar.“ Günter T. fasst den Unmut der Fans über Ancelottis Taktik mit seinem Kommentar kurz und knapp zusammen: „Diese Aufstellung ist Arbeitsverweigerung.“

Es hagelt Fünfer bei Bayerns Pleite in Paris - Bilder und Noten

Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © d pa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Sven Ulreich: Spiel eins nach seinem Bock gegen Wolfsburg und die Nervosität war ihm deutlich anzumerken. Kein Wunder, wenn auf Twitter schon der Hashtag #PrayForUlreich kursierte. 1:0 und 2:0 fielen unter folgende Kategorie: Kann man, muss man nicht halten. Die Frage lautet: Hätte Neuer sie gehabt? Note: 5
Sven Ulreich: Spiel eins nach seinem Bock gegen Wolfsburg und die Nervosität war ihm deutlich anzumerken. Kein Wunder, wenn auf Twitter schon der Hashtag #PrayForUlreich kursierte. 1:0 und 2:0 fielen unter folgende Kategorie: Kann man, muss man nicht halten. Die Frage lautet: Hätte Neuer sie gehabt? Note: 5 © MIS
David Alaba: Kehrte nach seiner Verletzung direkt im Prinzenpark auf den Rasen, was eindeutig die falsche Entscheidung war. Muss sich beim 1:0 an Alves orientieren und wurde beim 3:0 zudem von Mbappé schwindelig gespielt. Sehr bitterer Abend für den Österreicher, der einer Lehrstunde glich. Note: 5
David Alaba: Kehrte nach seiner Verletzung direkt im Prinzenpark auf den Rasen, was eindeutig die falsche Entscheidung war. Muss sich beim 1:0 an Alves orientieren und wurde beim 3:0 zudem von Mbappé schwindelig gespielt. Sehr bitterer Abend für den Österreicher, der einer Lehrstunde glich. Note: 5 © MIS
Javi Martínez: Brachte die Pariser Verteidiger bei Ecken oder Flanken regelmäßig zur Verzweiflung, hatte jedoch wie die gesamte Hintermannschaft bei den Blitzkontern der Hausherren nicht die besten Karten. Sieht beim zweiten und dritten Treffer wie Süle nicht gut aus. Note: 5
Javi Martínez: Brachte die Pariser Verteidiger bei Ecken oder Flanken regelmäßig zur Verzweiflung, hatte jedoch wie die gesamte Hintermannschaft bei den Blitzkontern der Hausherren nicht die besten Karten. Sieht beim zweiten und dritten Treffer wie Süle nicht gut aus. Note: 5 © MIS
Niklas Süle: Durfte wie auch schon gegen Anderlecht mit Kollege Javi Martínez im Abwehrzentrum ran. Sicherte bei den Vorstößen des Spaniers hinten ab, bei sämtlichen Toren passte jedoch die Abstimmung mit seinen Nebenmann nicht. Kein Ruhepol. Note: 5
Niklas Süle: Durfte wie auch schon gegen Anderlecht mit Kollege Javi Martínez im Abwehrzentrum ran. Sicherte bei den Vorstößen des Spaniers hinten ab, bei sämtlichen Toren passte jedoch die Abstimmung mit seinen Nebenmann nicht. Kein Ruhepol. Note: 5 © MIS
Joshua Kimmich: Musste aufgrund der fehlenden Flügelspieler eine Menge Kilometer auf sich nehmen. Nach vorne wie nach hinten. Tat das auch und trat mit einer Menge guter Flanken hervor. Fehlte dann allerdings auch in der Rückwärtsbewegung. Note: 4
Joshua Kimmich: Musste aufgrund der fehlenden Flügelspieler eine Menge Kilometer auf sich nehmen. Nach vorne wie nach hinten. Tat das auch und trat mit einer Menge guter Flanken hervor. Fehlte dann allerdings auch in der Rückwärtsbewegung. Note: 4 © MIS
Arturo Vidal: Sollte ein elementarer Baustein in Ancelottis Taktik sein. Neben Thiago und Tolisso lag es vor allem an ihm, hinten alles zusammenzuhalten. Klappte jedoch nur bedingt gut, auch, weil der Krieger das Tempo der drei Musketiere nicht mitgehen konnte. Von seinen unnötigen Fouls ganz zu schweigen. Note: 5
Arturo Vidal: Sollte ein elementarer Baustein in Ancelottis Taktik sein. Neben Thiago und Tolisso lag es vor allem an ihm, hinten alles zusammenzuhalten. Klappte jedoch nur bedingt gut, auch, weil der Krieger das Tempo der drei Musketiere nicht mitgehen konnte. Von seinen unnötigen Fouls ganz zu schweigen. Note: 5 © MIS
Corentin Tolisso: Solide im Aufbau, dämpfte dafür die Gegenstöße der Franzosen zu wenig ab. Gerade auf dieser Position hätten die Münchner gegen die Prunkoffensive von PSG mehr Präsenz gebraucht. Note: 5
Corentin Tolisso: Solide im Aufbau, dämpfte dafür die Gegenstöße der Franzosen zu wenig ab. Gerade auf dieser Position hätten die Münchner gegen die Prunkoffensive von PSG mehr Präsenz gebraucht. Note: 5 © MIS
Ab 45. Sebastian Rudy: Sollte als zentraler Sechser dafür sorgen, dass sich Thiago mehr entfalten kann, ließ die nötige Sicherheit aber missen. Note: 5
Ab 45. Sebastian Rudy: Sollte als zentraler Sechser dafür sorgen, dass sich Thiago mehr entfalten kann, ließ die nötige Sicherheit aber missen. Note: 5 © AFP
Thomas Müller: Bekam das Vertrauen des Italieners, zeigte sich agil und lauffreudig, blieb im Abschluss jedoch glücklos. Streckenweise ein Lichtblick bei den Roten. Note: 4
Thomas Müller: Bekam das Vertrauen des Italieners, zeigte sich agil und lauffreudig, blieb im Abschluss jedoch glücklos. Streckenweise ein Lichtblick bei den Roten. Note: 4 © MIS
Ab 68. Arjen Robben: o.B.
Ab 68. Arjen Robben: o.B. © AFP
Thiago: Wurde gerade noch so fit für den Kracher in Paris, was man ihm auch anmerkte. Sollte die Fäden im Maschinenraum des Rekordmeisters ziehen, fiel aber nur selten mit durchdachten Bällen in die Tiefe auf. Note: 5
Thiago: Wurde gerade noch so fit für den Kracher in Paris, was man ihm auch anmerkte. Sollte die Fäden im Maschinenraum des Rekordmeisters ziehen, fiel aber nur selten mit durchdachten Bällen in die Tiefe auf. Note: 5 © MIS
James Rodríguez: Ideenreich, bisweilen auch torgefährlich, allerdings ohne den gewohnten Spielwitz, der den Kolumbianer auszeichnet. Muss mehr kommen. Note: 5
James Rodríguez: Ideenreich, bisweilen auch torgefährlich, allerdings ohne den gewohnten Spielwitz, der den Kolumbianer auszeichnet. Muss mehr kommen. Note: 5 © MIS
Ab 45. Kingsley Coman: Brachte über links mehr Schwung als James, Entscheidendes war aber auch nichts dabei. Note: 5
Ab 45. Kingsley Coman: Brachte über links mehr Schwung als James, Entscheidendes war aber auch nichts dabei. Note: 5 © Christina Pahnke / sampics
Robert Lewandowski: Traf auf eine solide und gut positionierte PSG-Abwehr, die dem Polen das Leben nicht einfach machte. Ging viele Wege, bot sich oft an, die Lücke im Pariser Dickicht fand aber auch er nicht. Note: 5
Robert Lewandowski: Traf auf eine solide und gut positionierte PSG-Abwehr, die dem Polen das Leben nicht einfach machte. Ging viele Wege, bot sich oft an, die Lücke im Pariser Dickicht fand aber auch er nicht. Note: 5 © MIS

„Mund abwischen und Platz zwei sichern“

Auch wenn die Kritik an Trainer und Mannschaft überwiegt, gibt es dennoch ein paar Bayern-Anhänger, die positiv in die Zukunft blicken: „Ich fand das Spiel nicht so schlecht. Es wurde zwar verloren, aber die Spieler von PSG sind schon sehr, sehr schnell. Mund abwischen und Platz zwei sichern“, schreibt tz.de-User Muenchner_Buerger, undMaxesRogue ergänzt mit einem Blick auf Bayerns verletzen Stammtorhüter: „Die erste Halbzeit war sogar richtig gut, bis auf die entscheidenden individuellen Schnitzer, die derzeit leider vermehrt vorkommen. Dagegen, dass Neuer derzeit eben lange ausfällt, ist leider kein Kraut gewachsen.“

Wann wechselt Bayern „endlich Trainer und Torwart aus“

Wieder etwas lauter wurden mit der Kritik an Ancelotti auch die Rufe nach einem Trainerwechsel. User roker hat für die Nachfolge ein ganz besonderes Duo im Blick: „Mit 30 ist man heute reif für Top-Management-Aufgaben in der Wirtschaft. Das gilt auch für Trainer - wie Nagi (Julian Nagelsmann) - die auf Team, Kollektiv und Konzept setzen. Armin Veh wäre frei und ein erfahrener Co-Trainer. Außerdem hat Armin viele Spiele für Bayern gemacht, wenn auch nur bei den Senioren.“

Die fehlende Weiterentwicklung der Mannschaft nach Jupp Heynckes und Pep Guardiola wird von Mario B. auf Facebook beklagt: „Dieses Mannschaftsspiel, was die zwei letzten Trainer aufgebaut haben, hat Herr Ancelotti kaputt gemacht. Dabei hat der Mann ja schon so vieles erreicht. Aber er passt nicht, und ich denke er hat keine Lust mehr beim FCB.“

Irmgard B., die uns per Kontaktformular schrieb, kritisiert neben dem Trainer auch Neuer-Vertreter Ulreich aufs Schärfste: „Wie oft müssen die Bayern noch verlieren, bis sie endlich Trainer und Torwart auswechseln? Mit diesen beiden werden die Bayern niemals Deutscher Meister oder kommen im DFB-Pokal weiter, geschweige denn in der Champions League. Wann handelt endlich die Führungsspitze, bevor eine Klasse-Mannschaft wie der FC Bayern untergeht? Warum holt Bayern generell so einen schlechten Torwart wie Ulreich. Haben sie kein Geld für einen vernünftigen Torwart?“.

fd

Auch interessant

Meistgelesen

Jerome Boateng: Überraschende Wende? Neue Aussage von Uli Hoeneß lässt stutzen
Jerome Boateng: Überraschende Wende? Neue Aussage von Uli Hoeneß lässt stutzen
FC Bayern: Ist ein Team-Krach der wahre Grund für Mats Hummels' Abschied?
FC Bayern: Ist ein Team-Krach der wahre Grund für Mats Hummels' Abschied?
Uli Hoeneß angefressen: Reporter bohrt wegen FC-Bayern-Transfers nach
Uli Hoeneß angefressen: Reporter bohrt wegen FC-Bayern-Transfers nach
FC Bayern: Carrasco vor China-Absprung - verweigert sein Verein die Freigabe? 
FC Bayern: Carrasco vor China-Absprung - verweigert sein Verein die Freigabe? 

Kommentare