Vor Duell mit Oranje-Kumpel

HSV-Star van der Vaart: Angst vor Arjen Robben

+
Rafael van der Vaart und sein Kumpel aus der ­niederländischen Nationalmannschaft, Arjen Robben, ­treffen dann in der Bundesliga ­aufeinander – HSV-Star van der Vaart hofft auf ein Wunder.

München - Sie kennen sich seit Jahren: Am Samstag treffen die Hollandstars Rafael van der Vaart und Arjen Robben als Gegner aufeinander. Den roten Blitz aufzuhalten, wird nicht einfach.

Aus guten Kollegen werden am Samstag wieder erbitterte Gegner.

Der FCB ist fast komplett, die erste Elf bei diesem Bumms an Qualität nahezu austauschbar. Vor der Hinrunde hätte man neben Torwart Neuer lediglich Robert Lewandowski und Flügelstar Arjen Robben als gesetzt gesehen, nach dem 19. Spieltag sind wir alle ein bisschen schlauer: Nur Robben ist unersetzlich! Der Holländer ist insbesondere in der derzeitigen Phase der Roten, in der es spielerisch noch nicht rund läuft, der einzig unberechenbare Gefahrenfaktor in der Offensive. Und so sagt selbst der kommende Gegner: „Wir müssen auf einen schlechten Tag von Arjen hoffen!“
Ausgesprochen hat diese Worte ein guter Bekannter des 31-Jährigen: Rafael van der Vaart (32). Der Star des Hamburger SV und der derzeit beste FCB-Torschütze kennen sich seit vielen Jahren – als Kollegen und Kontrahenten. Van der Vaart bestritt sein erstes Spiel für die holländische Nationalmannschaft im Oktober 2001, kommt mittlerweile auf mehr als 100 Einsätze für Oranje. Der Mittelfeldmann stammt aus der Ajax-Schule, Robben dagegen hat einen komplett anderen Weg an die Spitze genommen. Der Flügelspieler spielte zunächst für Groningen und dann in direkter Konkurrenz zum großen Ajax für PSV Eindhoven. 2003 wurde er in die Elftal berufen, seit ein paar Jahren ist er dort ein absoluter Leistungsträger. Während van der Vaart die WM in Brasilien verletzungsbedingt verpasste, wurde Robben zu einem der besten Spieler des Turniers. Und überhaupt, so van der Vaart, „gehört Arjen für mich im Moment zu den fünf besten Spielern der Welt!“

Am Samstag nun treffen die Hollandstars in der Arena aufeinander. Für den Mann aus Hamburg ist ein Punktgewinn nur möglich, wenn man den roten Blitz aufhalten kann. Was nicht einfach wird. „Arjen ist eine Maschine“, sagt van der Vaart. „Er hat auch schon schwere Zeiten erlebt wie damals den verschossenen Elfmeter gegen Dortmund. Doch er ist mental sehr stark. Ihn zu stoppen, wird eine verdammt schwere Aufgabe.“

Das letzte Mal, dass van der Vaart mit seinem HSV etwas mitnahm aus München, war beim 1:1 im Februar 2008. Da war Arjen Robben noch nicht da.

mic, sim

Auch interessant

Meistgelesen

Transfergerücht: Verpflichtet der FC Bayern München Willian vom FC Chelsea?
Transfergerücht: Verpflichtet der FC Bayern München Willian vom FC Chelsea?
Marco Verratti zum FC Bayern? So kommentiert der PSG-Star die Transfergerüchte
Marco Verratti zum FC Bayern? So kommentiert der PSG-Star die Transfergerüchte
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?

Kommentare