1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Verletzt: Lell fällt gegen Olympique Lyon aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Christian Lell hat sich beim Spiel gegen Hannover einen Muskelfaserriss zugezogen, fällt gegen Lyon aus.
Christian Lell hat sich beim Spiel gegen Hannover einen Muskelfaserriss zugezogen, fällt gegen Lyon aus. © sampics

Bayern München muss in den kommenden Spielen ohne Abwehrspieler Christian Lell auskommen. Der Außenverteidiger hat am Samstag bei der 0:1-Auswärtsniederlage des deutschen Fußball- Meisters gegen Hannover 96 einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel erlitten.

Das ergab die abschließende Untersuchung am Sonntag. Lell wird den Bayern zunächst am Dienstag im Champions- League-Heimspiel gegen Olympique Lyon fehlen. Auch im Bundesliga- Heimspiel am kommenden Samstag gegen den VfL Bochum wird er ausfallen. Danach folgt eine zweiwöchige Länderspiel-Pause.

Lesen Sie auch:

Erneute Schlappe - Schlechtester Bayern-Start seit 31 Jahren

33-Jähriger sticht auf der Wiesn auf zwei Männer ein - Haftbefehl

Frankreichs Fußball-Serienmeister Olympique Lyon ist dagegen bestens gerüstet für das Champions-League-Spiel am Dienstag beim FC Bayern München. Der Titelverteidiger gewann am Samstagabend sein Heimspiel in der französischen Meisterschaft gegen AS Nancy auch ohne den verletzten Brasilianer Juninho und den gesperrten Angreifer Sidney Govou mit 2:1 (2:1) und behauptete nach dem 7. Spieltag mit 19 Punkten unangefochten die Tabellenführung. Der franzöische Stürmerstar Karim Benzema (31.) und der Brasilianer Fred (35.) trafen für Lyon, den Treffer für Nancy erzielte Pascal Bérenguer (37.).

“Wir sind bereit für Bayern“, kommentierte Torschütze Fred. “Wir sind weiter ungeschlagen in dieser Saison und das soll noch möglichst lange so bleiben“, ergänzte Benzema. Am 1. Gruppenspieltag der Champions League hatte Lyon in seinem Heimspiel gegen den AC Florenz nur ein 2:2 erzielt, die Bayern gewannen bei Steaua Bukarest mit 1:0.

Lyon wird wohl auch in München erneut auf den Freistoßspezialisten Juninho verzichten müssen, der an einer Leistenzerrung laboriert. Dagegen gab Trainer Claude Puel Entwarnung beim 20 Jahre alten Top- Stürmer Benzema, der gegen Nancy vorzeitig mit einer Fußverletzung ausgewechselt werden musste (59.). “Er hat einen Schlag auf das rechte Sprunggelenk bekommen, aber ich glaube nicht, dass wir uns Sorgen für das Spiel gegen die Bayern machen müssen“, sagte Puel.

Leiten wird die Partie der Grieche Kyros Vassaras. Der 42-Jährige ist seit 1998 FIFA-Schiedsrichter und verfügt über große internationale Erfahrung. Auch die Bayern haben Erfahrung mit ihm: So war Vassaras der Unparteiische am 18. Oktober 2005 beim 2:1-Sieg des Rekordmeisters in der Münchner Allianz Arena gegen Juventus Turin.

Quelle: DPA

Auch interessant

Kommentare